13 Din­ge über den Elch — von Cäsar bis Streusalz

War­um ein Bad im Wald jetzt genau das Rich­ti­ge für Euch ist!

Fisch­ot­ter: 10 Fak­ten über das Tier des Jah­res 2021

Gute Vor­sät­ze: Plas­tik vermeiden!

Wohin mit dem alten Weihnachtsbaum?

Vögel füt­tern? Ja bitte!

Enten füt­tern macht Spaß, ist aber für Tie­re und Gewäs­ser gefähr­lich. Wir erklä­ren, was man beim Enten­füt­tern beach­ten sollte. 

Damit Wild­schwei­ne nicht wan­dern, sperrt Bran­den­burg die Wild­tier­brü­cken. Das ist effek­tiv. Scha­det aber vie­len Ande­ren, schreibt der For­scher Han­nes J. König.

Es ist das völ­lig fal­sche Signal: Wäh­rend in ganz Deutsch­land Stra­te­gien, Pro­gram­me und Geset­ze zum Insek­ten­schutz erar­bei­tet und umge­setzt wer­den, wird eine Hin­ter­tür für Neo­ni­ko­tino­ide geöffnet. 

Mit die­sen Tie­ren machst Du Ein­druck an Weih­nach­ten, wet­ten? Es geht hier zum Bei­spiel um Nuss­kna­cker, Weih­nachts­baum­wür­mer und Tau­send­fü­ßer als Lichterketten.

Karp­fen ist ein tra­di­tio­nel­les Weih­nachts­es­sen. Und anders als bei vie­len ande­ren Fischen muss man dabei nicht mal ein schlech­tes Gewis­sen haben — und er bringt Glück.

Weih­nach­ten, das heißt auch Men­schen zu tref­fen, die ganz ande­res sind. Ant­wor­ten auf die immer glei­chen Fra­gen und Missverständnisse.

Power to what? Was bedeu­tet Was­ser­stoff für dei­ne Zukunft? Wir haben viel zu klä­ren. Und haben mal ein paar Influencer:innen gefragt. 

Wisen­te sind laut der neu­en Roten Lis­te nicht mehr gefähr­det, son­dern nur noch poten­zi­ell gefähr­det. Ein Erfolg von jahr­zehn­te­lan­ger Arten­schutz­ar­beit — die noch längst nicht been­det ist. 

Die ein­jäh­ri­ge Ver­zö­ge­rung ist eine Chan­ce, den glo­ba­len Kli­ma­schutz neu zu bele­ben, schreibt Manu­el Pul­gar-Vidal, Lei­ter Kli­ma von WWF Inter­na­tio­nal und ehe­ma­li­ger COP20-Präsident.

Euro­pas „Mann auf dem Mond Moment“ – so nann­te EU-Kom­mis­si­ons­prä­si­den­tin Ursu­la von der Ley­en den euro­päi­schen Green Deal. Das ist ein Jahr her. Wie steht es um die Mis­si­on Green Deal?

Der Boden ernährt uns alle. Umso erstaun­li­cher, wie wenig wir uns dafür inter­es­sie­ren. Meis­tens nur an ein paar Tagen im Som­mer — und dann noch am 5. Dezem­ber. Und da gibt es gera­de viel zu diskutieren.

Was ist umwelt­freund­lich: Einen Weih­nachts­baum mie­ten? Oder der aus Plas­tik? Da kann der geschla­ge­ne Baum umwelt­freund­li­cher sein! Die Lösung ist eine andere.

Seit zwei Jahr­zehn­ten ist der Wolf wie­der da. Gelernt habe ich viel. Dass ich bes­ser Psy­cho­lo­ge wäre — und mich nicht see­len­ver­wandt fühle.

Wald­me­di­ta­ti­on? Vom Sofa in den Wald, nur mit einer Stim­me auf dem Kopf­hö­rer? Selbst­ver­such eines gestress­ten Skeptikers.

Ein Ver­bot von Böl­lern kann man auch in der Pan­de­mie dis­ku­tie­ren. Ändert aber nichts dar­an, dass die Knal­le­rei schon immer eine doo­fe Idee war. Und blei­ben wird.

MENU

Zurück