Glühwürmchen: Wie sie leben und warum sie leuchten

Herr Grün kocht für den Foodtruck

Brasilien: Legales Landgrabbing für die reichen Freunde

Der Kampf um die letzten Vaquitas

G20-Gipfel in Hamburg – und was hat das mit Klimaschutz zu tun?

Foodhelden: Zu Besuch bei „Hufe 8“ & den Bruderhähnen

Bis etwa August geraten Wespen in Vergessenheit. Dann sind sie aber eines der großen Aufregerthemen. Hier sagen wir, was zu tun ist

Kommt alle am Sonntag, dem 2. Juli nach Hamburg und demonstriert gemeinsam mit uns GEGEN die Fehlentwicklungen in den G20-Staaten und FÜR eine lebenswerte Zukunft.

Rund 10.000 Hektar wurden beim jüngsten Waldbrand in der Doñana vernichtet. Der WWF hat seit Jahren immer wieder angeprangert, dass die Natur in der Region des Welterbes mit Füßen getreten wird. 

Gemeinsam haben wir der Regierung von Tansania ein unmissverständliches Zeichen übermittelt: Schützen Sie das Weltnaturerbe Selous!

Das EuGh hat dafür gesorgt, dass es jetzt nicht mehr passieren kann, dass ein unbedarfter Fleischesser zu einem vegetarischen Schnitzel greift.

Im Juni können wir schon richtig viel aus regionalem Anbau ernten. Blumenkohl, Fenchel und Kohlrabi sind zum Teil schon erntereif. Unser Gemüse des Monats ist aber Mangold, der Ende Juni auch schon aus regionalem Anbau zu haben ist. Vielen ist er wahrscheinlich aus dem Urlaub in Italien oder Kroatien bekannt, aber auch hier schmeckt er …

Echte Wildnis, Urwald von morgen, seltene Arten – mitten in Deutschland: Die Orte, für die wir uns besonders einsetzen, sind auch besonders sehenswert!

In den kommenden Monaten werden wir unsere Aktivitäten im Selous verstärken, um „Zero Poaching“ oder „Null Wilderei“ zu erreichen.

Ganze Büsche und Bäume sind eingewebt in ein silberglänzendes Gespinst. Die Blätter fehlen schon. Fast kahl stehen sie da. Und das mitten im Frühling. Was ist das nur?

Isabel und Melati haben auf Bali den Kampf gegen Plastikmüll aufgenommen – und geschafft, was kein Erwachsener versucht hat! Jetzt sprechen sie auf der UN Meereskonfernz in New York.

Der Ozean scheint endlos, aber in Wahrheit ist er am Limit. Höchste Zeit dass der Schutz der Meere in Fahrt kommt. Jetzt gibt es die erste UN-Konferenz – endlich.

Kaum zu glauben: Die freigelassenen Luchse in der Pfalz vermehren sich schon nach einem Jahr. Jetzt heißt es Hoffen und Daumendrücken.

MENU

Zurück