Into The Ice: Kli­ma und Wis­sen­schaft als Abenteuer

Mit­tel­meer in der Kli­ma­kri­se: Was­ser­tem­pe­ra­tu­ren hoch wie nie

Was Du mit Wes­pen tun kannst (und bes­ser blei­ben lässt)

Neo­phy­ten: Wie gefähr­lich sind ein­ge­schlepp­te Pflanzen?

Para­nüs­se: Wenn Tro­pen­wald­schutz Früch­te trägt

Gespal­te­ne „Kli­ma­re­gie­rung“

Der Hit­ze-Trend ist ein­deu­tig: Es wird immer hei­ßer. Wir haben für euch ein paar Tipps, was Ihr der Umwelt zulie­be tun und was Ihr lie­ber las­sen solltet. 

Der Wisent, der im Juni im Wes­ter­wald erlö­send erschos­sen wur­de, hat­te eine älte­re Schuss­ver­let­zung. Doch Wisen­te sind streng geschützt. Die Hintergründe. 

Nach G7 ist vor der Kli­ma­kon­fe­renz. Kann der “Peters­ber­ger Kli­ma­dia­log” rich­ten, was ver­säumt wur­de? For­de­run­gen an die inter­na­tio­na­le Klimapolitik!

Covid-19 ist noch nicht ganz über­stan­den und schon wird von der nächs­te Epi­de­mie berich­tet: Affen­po­cken. Wie­der eine Zoo­no­se. Warum?

In den ita­lie­ni­schen Dolo­mi­ten ist ein gewal­ti­ges Stück eines Alpen­glet­schers als Lawi­ne aus Eis und Geröll ins Tal gerauscht. Die Kata­stro­phe mit Ankün­di­gung muss Kon­se­quen­zen haben.

Die Staats- und Regie­rungs­chefs kön­nen beim G7 Tref­fen nur eines bespre­chen: Wie geht es schnel­ler mit der Ener­gie­wen­de? Wann star­ten wir in eine gesi­cher­te Zukunft?

Ein Umbau am Inn kann 1500 Kleinst­kraft­wer­ke erset­zen. Den Aus­bau der klei­nen Was­ser­kraft kön­nen wir uns spa­ren. Ihre För­de­rung hat im neu­en EEG nichts zu suchen. 

Wir sind ent­setzt von den Mor­den im Ama­zo­nas. Ent­setzt, aber nicht über­rascht. Der Ama­zo­nas stirbt — und sei­ne Ver­tei­di­ger wer­den immer öfter umgebracht.

Der Natur­schutz hat sich lan­ge auf Schutz­ge­bie­te kon­zen­triert. Jetzt ist es an der Zeit, die­se zu ver­bin­den. Metho­den und Momen­tum dafür sind da.

Den Aus­bau klei­ner Was­ser­kraft kön­nen wir uns spa­ren. Der Scha­den ist groß, der Nut­zen gering. Im EEG 2023 hat er nichts zu suchen.

Bio­lo­gi­sche Land­wirt­schaft führt zu Hun­ger auf der Welt? Das ist Unsinn. Was wir uns nicht leis­ten kön­nen ist unser Getrei­de zu verfüttern.

Unter­neh­men, die sich nicht um die Bio­lo­gi­sche Viel­falt küm­mern, scha­den der Umwelt — und zuneh­mend auch sich selbst.

Rau­chen scha­det Dir – und es ist glo­bal ein gigan­ti­sches Umweltproblem.

Hasen, Hams­ter, Schmet­ter­lin­ge, alle Schlan­gen und gar Rat­ten: Erschre­ckend, wel­che Tie­re bei uns vom Aus­ster­ben bedroht sind. War­um? Und was kann man tun?

Der Rech­nungs­le­gungs­an­satz der Unter­neh­mens­in­itia­ti­ve Value Balan­cing Alli­an­ce (VBA) ist eben nicht nach­hal­tig. Auch wenn er genau dies behaup­tet. Unter­neh­men brau­chen etwas ganz anderes. 

MENU

Zurück
WWF Blog