Keh­ren vor der eige­nen Tür: Wie der WWF sein Umwelt­ma­nage­ment vorantreibt

Neu­lich im Koh­le­kraft­werk Moorburg

Sie­ben Mega­trends der Ener­gie­wen­de, Remix 2022

Wild­life Watching mal anders: Ein Elch fürs Wohnzimmer

EU-Taxo­no­mie: Kein Green­wa­shing für Atomkraft!

Wohin mit dem alten Weihnachtsbaum?

Lan­ge Rei­sen, miss­glück­te Abflü­ge, außer­ge­wöhn­li­che Besu­cher und Tie­re des Jah­res in unse­rem Jah­res­rück­blick aus der Tierwelt.

Legen die Her­stel­ler fest, wann ein Gerät kaputt gehen muss? Oder liegt es an uns Konsument:innen? Beob­ach­tun­gen zum Geplan­te Obsoleszenz. 

Ist Papier umwelt­freund­lich? Gibt es Alter­na­ti­ven? Wie sinn­voll ist Papier­spa­ren? Es kur­sie­ren vie­le Mythen um das ‘wei­ße Blatt’. Wir klä­ren auf.

Mit die­sen Tie­ren machst Du Ein­druck an Weih­nach­ten, wet­ten? Es geht hier zum Bei­spiel um Nuss­kna­cker, Weih­nachts­baum­wür­mer und Tau­send­fü­ßer als Lichterketten.

Natür­lich wol­len wir es im Win­ter schön warm haben – und machen unse­re Hei­zung an. Damit scha­den wir der Umwelt. Mehr — oder eben weniger.

Es ist wie­der soweit. Weih­nach­ten steht vor der Tür und die Rega­le der Super­märk­te sind vol­ler köst­li­cher Lecke­rei­en. Scho­koweih­nachts­män­ner, Advents­ka­len­der und Leb­ku­chen. Wir sind gewohnt, dass die Lieb­lings­sü­ßig­keit der Deut­schen, näm­lich die Scho­ko­la­de, im Über­fluss vor­han­den ist. Doch lei­der bleibt unser Scho­ko­kon­sum nicht ohne Fol­gen. Und ich rede nicht vom dicken Bauch. Kakao und die …

Ein Ver­bot von Böl­lern kann man auch in der Pan­de­mie dis­ku­tie­ren. Ändert aber nichts dar­an, dass die Knal­le­rei schon immer eine doo­fe Idee war. Und blei­ben wird.

Del­fi­ne geben sich Namen, kön­nen Trau­er emp­fin­den und sich selbst hei­len. Sie knüp­fen Freund­schaf­ten und kom­mu­ni­zie­ren über ihre Sprünge. 

Stein­bö­cke erklim­men fast senk­rech­te Steil­wän­de. Ihre Hör­ner waren begehr­te Heil­mit­tel und ihre Ret­tung in den Alpen ver­dan­ken sie einer ille­ga­len Aktion. 

Es geht auch um uns: Wenn wir Qua­li­täts­pro­duk­te wäh­len, sorg­sam mit ihnen umge­hen, repa­rie­ren und län­ger nut­zen, kön­nen wir die Umwelt schützen.

Advents­zeit, Ker­zen­zeit. Umwelt­freund­lich sind Ker­zen aber meis­tens nicht. Wir zei­gen, wie man es bes­ser machen kann.

Manch­mal muss man auch Zug­vö­geln Bei­ne machen. Wie zum Bei­spiel den Wald­rap­pen am Bodensee. 

Wöl­fe neh­men hier­zu­lan­de wei­ter zu. Das ist erfreu­lich. Die Wolfs­ris­se neh­men aber auch zu. Und das ist groß­teils unnötig.

Zum zwei­ten Mal haben wir unter­sucht, ob und wie nach­hal­tig die deut­schen Ban­ken sind. Es hat sich Eini­ges getan hat. Aber reicht das?

Was ist umwelt­freund­lich: Einen Weih­nachts­baum mie­ten? Oder der aus Plas­tik? Da kann der geschla­ge­ne Baum umwelt­freund­li­cher sein! Die Lösung ist eine andere.

MENU

Zurück
WWF Blog