Alle Beiträge der Kategorie

Mitmachen


Nein, um die Abholzungen am Hambacher Forst zu stoppen muss man sich nicht an einen Baum ketten. Aber Du musst nicht tatenlos zusehen.

Am Ende der Zeit als Naturschutz-Trainee ist es Zeit ein Fazit zu ziehen. Die zwölf Monate im Trainee-Programm sind wie im Flug vergangen. Alle Projekte, Workshops, Feldeinsätze und Hospitationen sind abgeschlossen. Die Einsatzstellen der Naturschutz-Trainees Erhalt und Renaturierung von Flüssen und Auen, Schutz von Wildnis und Wildtieren, Umweltbildung. Von Berlin bis ins 1500-Seelen Dorf Lieberose, …

Naturschutz in der Großstadt: Wie man als WWF Trainee einem Lebensmittelriesen zu mehr Nachhaltigkeit verhilft.

Bäume sind die natürlichen Klimaanlagen unserer Städte – und sie brauchen jetzt unsere Hilfe. Wir müssen unsere Bäume gießen.

Anhand welcher Spuren erkenne ich, dass hier Biber leben? In den Elbauen habe ich gerlernt: gar nicht so schwer.

Ein Trend aus Schweden verbreitet sich via Instagram & Co. international. Worum geht’s? Wie kann man mitmachen? Und was bringt Plogging der Umwelt?

Mich hat es dafür ins Untere Odertal verschlagen. Auf einer Strecke von etwa 50 km entlang der Oder befindet sich Deutschlands einziger Auen-Nationalpark, welcher gemeinsam mit zwei Landschaftsschutzparken in Polen ein grenzüberschreitendes Großschutzgebiet bildet.

Wir sind die Naturschutz-Trainees des WWF. In unserem sechsten Blogeintrag, nimmt Euch Florian mit in die Lieberoser Heide in Brandenburg.  Wir hoffen, Euch mit unserer Begeisterung anstecken zu können!

Als Trainee beim WWF ist man längst nicht nur an seiner Einsatzstelle – das Lernen ist noch viel umfassender geplant. Mein nächstes Ziel: Belgrad.

Sie sind wieder da: Wolf, Luchs und Wildkatze. Große Wildtiere trauen sich mehr und mehr zurück nach Deutschland. Und ich helfe ihnen dabei von meinem Schreibtisch in Berlin.