Alle Beiträge der Kategorie

Wirtschaft


Ihr habt es sicher schon oft gese­hen im Super­markt: Auf über 400 Pro­duk­ten von EDEKA befin­det sich neben einem Umwelt­sie­gel der WWF-Pan­da. War­um eigentlich?

Kurz vor Hal­lo­ween kam der Bericht zu umwelt­schäd­li­chen Sub­ven­tio­nen her­aus. Er liest sich wie eine Gru­sel­ge­schich­te ver­gan­ge­ner Zeiten.

Die Prei­se für fos­si­le Ener­gie­trä­ger sind rasant gestie­gen. Allen vor­an der Gas­preis. Es dro­hen spür­bar höhe­re Kos­ten. Die Kli­ma­po­li­tik wird dabei oft zum Sün­den­bock. Das ist gefährlich.

Die ver­hee­ren­den Fol­gen von Palm­öl müss­ten nicht sein – wenn die Unter­neh­men woll­ten. Poli­tik und wir alle müs­sen auf die Sprün­ge helfen.

Selbst ein­ge­fleisch­te Energieexpert:innen hat­ten die­se Kehrt­wen­de nicht erwar­tet. Mit einem Satz been­de­te der chi­ne­si­sche Staats­chef Xi Jin­ping die Finan­zie­rung neu­er Koh­le­kraft­wer­ke im Ausland.

Der WWF und Lloyd Fonds AG haben zusam­men einen Divi­den­den­fond für nach­hal­ti­ges Invest­ment ent­wi­ckelt. Eine indi­vi­du­el­le Bestands­auf­nah­me eines Fondmanagers.

Der Finanz­sek­tor ist ent­schei­dend für den erfolg­rei­chen Umbau zur zukunfts­fä­hi­gen Wirt­schaft. Zen­tra­le Impul­se kön­nen nur durch die Poli­tik umge­setzt wer­den. Wir zei­gen wie.

Die Her­aus­for­de­rung scheint viel zu groß — die Her­aus­for­de­rung die Welt zu ret­ten. Aber ich zweif­le nicht, dass wir es schaf­fen. Nicht allei­ne, aber gemeinsam.

Wel­che Invest­ments sind wirk­lich “green”, also nach­hal­tig? Das soll die EU-Taxo­no­mie mess­bar machen, könn­te aber Atom­kraft als nach­hal­tig kategorisieren. 

Die Finan­zie­rung von Kleinbauer:innen in Süd­ost­asi­en ist der hei­li­ge Gral der nach­hal­ti­gen Land­wirt­schaft und länd­li­chen Ent­wick­lung. Und genau dar­an arbei­ten wir.