Citi­zen Sci­ence — For­schen kann jede:r


Das Walross braucht deine Hilfe.
Hilf mit beim Zählen der Walrosse © naturepl.com / Tony Wu / WWF

Du träumst davon, Wal­ros­se aus dem Welt­all zu zäh­len? Nein? Dann wird es höchs­te Zeit. Denn das Eis in der Ark­tis schmilzt und damit taut den Wal­ros­sen der Lebens­raum unterm Hin­tern weg. Die schlech­te Nach­richt: Aus Kli­ma- und Kos­ten­grün­den schi­cken wir dich natür­lich nicht ins All. Die gute: Als „Bürgerwissenschaftler:in” (Citi­zen Sci­en­tist) kann jede:r wis­sen­schaft­li­che Erkennt­nis­se sam­meln, die von ech­ten Wissenschaftler:innen für den Arten­schutz genutzt wer­den. Wal­ros­se zäh­len ist nur eines von vie­len Citi­zen-Sci­ence-Pro­jek­ten. Fünf wei­te­re stel­len wir dir hier vor.

1. Jede Mücke zählt

Deutsch­land ist Mücken­land. Von welt­weit rund 3.500 Arten haben inzwi­schen 50 Stech­mü­cken die Bun­des­re­pu­blik erobert. Glo­ba­li­sie­rung und Kli­ma­wan­del begüns­ti­gen, dass sich immer mehr Ver­tre­ter aus den Tro­pen ansie­deln, die auch Krank­hei­ten über­tra­gen kön­nen. Der Mücken­at­las kar­to­gra­fiert die Ver­brei­tung der Blut­sauger hier­zu­lan­de und braucht dafür dei­ne Hil­fe. Aber Vor­sicht: Zer­quetsch­te Mücken nut­zen der For­schung nichts. Be gent­le und fang dein Exem­plar lebend, etwa mit einem Ein­weck­glas. Die Gefan­ge­ne kommt über Nacht ins Gefrier­fach. Anschlie­ßend schickst du die Mücke ins For­schungs­in­sti­tut. Die Adres­se und wei­te­re Pro­fi­tipps für die Mücken­jagd fin­dest du hier.

Stechmücken bekämpfen: Vier Stechmücken beim Blutsaugen
Vol­ler Ein­satz für den Mücken­at­las © iStock / Get­ty Images

Fol­ge uns in Social Media
Facebook
Twitter
Youtube
Instagram
LinkedIn
TikTok
Newsletter

2. Auf den Spu­ren des Jaguars

Vom Schreib­tisch aus in den boli­via­ni­schen Urwald. Für das Citi­zen-Sci­ence-Pro­jekt Wild­LI­VE! haben Wissenschaftler:innen rund um die For­schungs­sta­ti­on Chi­qui­tos Dut­zen­de Wild­ka­me­ras auf­ge­stellt. Du kannst die Auf­nah­men sich­ten und — halt dich fest — neben Tapi­ren, Oze­lots und Peka­ris tap­pen auch Pumas und Jagua­re in die Kame­ra­fal­len. Mit dei­ner Arbeit kannst du dabei hel­fen, die Bedro­hun­gen durch den Men­schen mög­lichst schnell zu erken­nen, um der Zer­stö­rung von Lebens­räu­men vor­zu­beu­gen. Mehr Infos fin­dest du hier.

Jaguar Dschungel Kolumbien
Ein Jagu­ar ist in die Kame­ra­fal­le getappt © Fund­a­ci­on Omacha / WWF 2016

3. Das Rät­sel der Seepferdchen

An alle Küs­ten­men­schen: Im Wat­ten­meer tau­chen immer mehr See­pferd­chen auf. Yay! Aber war­um? Das will die See­pferd­chen Initia­ti­ve Wat­ten­meer mit dei­ner Hil­fe her­aus­fin­den. Wenn du vor Ort bist und ein See­pferd­chen am Strand fin­dest, mach ein Foto. Wenn das See­pferd­chen noch lebt, setzt du es natür­lich ins Meer zurück. An wen du dein Foto schi­cken kannst und was damit pas­siert, dazu liest du mehr hier.

Seepferdchen Nordsee Wattenmeer
Kehrt das See­pferd­chen an die Nord­see zurück? © Phil­ipp Kanstinger/WWF

Mit dem WWF-News­let­ter nichts mehr verpassen!

4. Das merk­wür­di­ge Ver­hal­ten geschlechts­rei­fer Menschenaffen

Hat er nicht gemacht, oder? Schim­pan­sen­vi­de­os gehen immer  — das haben sich Forscher:innen des Max-Planck-Insti­tuts auch gedacht. Und weil sie sich aus dem Ver­hal­ten unse­rer nächs­ten noch leben­den Art­ver­wand­ten Hin­wei­se auf unse­re eige­ne Her­kunft erhof­fen, beob­ach­ten sie die Pri­ma­ten in ihrer natür­li­chen Umge­bung. Du kannst ihnen dabei hel­fen, mehr als 7.000 Stun­den Film­ma­te­ri­al aus 15 Län­dern West- und Zen­tral­afri­kas zu sich­ten. Hier kannst du sofort loslegen.

Schimpanse Werkzeug beim Fressen
Schim­pan­sen lie­fern Hin­wei­se auf den Ursprung des Men­schen © Imago/imageBROKER/Jürgen & Chris­ti­ne Sohns

5. Nur für Fort­ge­schrit­te­ne: Die Biblio­thek des Lebens

Von den rund 8,7 Mil­lio­nen Arten von Orga­nis­men auf unse­rem Pla­ne­ten ist bis heu­te nicht ein­mal ein Fünf­tel beschrie­ben und kata­lo­gi­siert. Das Pro­jekt Ger­man Bar­code of Life hat sich nichts weni­ger zur Auf­ga­be gemacht, als die Arten­viel­falt aller Tie­re, Pil­ze und Pflan­zen in Deutsch­land anhand ihres gene­ti­schen Fin­ger­ab­drucks zu erfas­sen. Erfah­re­ne Artenkenner:innen kön­nen dabei hel­fen, eine DNA-Bar­code-Daten­bank der deut­schen Fau­na und Flo­ra auf­zu­bau­en. Mit der For­schung kannst du dazu bei­tra­gen, dem rasant fort­schrei­ten­den Arten­ster­ben ent­ge­gen­zu­wir­ken. Mehr dazu fin­dest du hier.

Noch nichts für dich dabei? Auf der Citi­zen-Sci­ence-Platt­form Bür­ger schaf­fen Wis­sen fin­dest du vie­le wei­te­re span­nen­de Mög­lich­kei­ten, als Bürgerwissenschaftler:in aktiv zu werden.

Wie hat Dir die­ser Bei­trag gefallen? 

Sehr schön, das freut uns! Viel­leicht magst Du ja… 

…die­sen Bei­trag jetzt teilen: 

Scha­de, dass Dir der Bei­trag nicht so gut gefal­len hat. 

Dein Feed­back wäre sehr wert­voll für uns. 

Wie könn­ten wir die­sen Bei­trag Dei­ner Mei­nung nach optimieren? 

Fol­ge uns in Social Media:
Facebook
Twitter
Youtube
Instagram
LinkedIn
TikTok
Newsletter
Vorheriger Beitrag Immer mehr Arten durch DNA-Barcoding entdeckt
Dieses ist der aktuellste Beitrag.

2 Kommentare

  1. Avatar
    Jess
    24. Januar 2023
    Antworten

    Hier fehlt noch der Ver­weis auf die Mit­mach­ak­ti­on Vogel­zäh­lung 2x im Jahr “Stun­de der Win­ter­vö­gel” und “Stun­de der Sommervögel”.

    Sowie Natur­gu­cker, wo man jeder­zeit Natur­beo­ach­tun­gen aller Art mel­den kann: Pflan­ze, Tier, Pilz — ob mit Foto oder ohne.
    Dort gibt es manch­mal auch spe­zi­el­le Aufrufe.

    Ich hof­fe, Ihr habt die nicht weg­ge­las­sen, weil ande­re Natur­schutz­or­ga­ni­sa­tio­nen dahinterstecken…?

    • Christian Roman
      25. Januar 2023
      Antworten

      Die Lis­te erhebt kei­nen Anspruch auf Voll­stän­dig­keit. Im Gegen­teil: Wir sam­meln ste­tig wei­te­re Mit­mach-Pro­jek­te, ob vom WWF oder wie hier im Arti­kel auch von ande­ren Orga­ni­sa­tio­nen, um die­se Lis­te zu erwei­tern. Vie­len Dank also für den Hinweis.

      Bes­ten Gruß,

      Chris­ti­an Roman

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert