Moritz Klose

Über mich
Moritz Klose

Ich bin Wildtierreferent beim WWF und beschäftige ich mich vor allem mit den großen heimischen Säugetieren, die bei uns einstmals ausgerottet waren, jetzt aber wieder zurückkehren! Der WWF möchte dazu beitragen, dass Wolf, Luchs & Co. hier wieder eine Heimat finden. Auch persönlich bin ich oft im Wald unterwegs, mache mich auf Spurensuche und erfreue mich an naturnahen Wäldern, wo der Mensch die Natur Natur sein lässt.

Kaum zu glauben: Die freigelassenen Luchse in der Pfalz vermehren sich schon nach einem Jahr. Jetzt heißt es Hoffen und Daumendrücken.

Kaum freigelassen erkundet der im März freigelassene Luchs großräumig seine neue Heimat in der Pfalz – und meistert eine Menge Gefahren.

Wilderei gibt es auch in Deutschland. Zum Beispiel auf Luchse. Sie ist häufiger und organisierter als ich es mir je vorstellen konnte.

Nach vier Wochen ein kleines Update: Den Luchsen in der Pfalz geht es gut. Und auch aus Bayern gibt es gute Nachrichten (außer für Rehe).

Ein großer Moment für uns und drei Luchs-Waisen aus der Slowakei: Sie wurden nun in Deutschland ausgewildert! Schaut euch an, wie es gelaufen ist.

Letzte Woche waren wir auf den Spuren der Luchse im Bayerischen Wald unterwegs: Immer wieder verschwinden die gefährdeten Katzen hier auf ungeklärte Weise.