Alle Beiträge der Kategorie

Ernährung


Die Intensivierung der Landwirtschaft gefährdet wildlebende Tier- und Pflanzenarten. Doch Landwirtschaft und Artenvielfalt müssen kein Widerspruch sein.

Paraguay ist als Sojaexporteur eher unbekannt. Doch für unseren Sojabedarf wird das vergleichsweise kleine Land immer wichtiger – mit schlimmen Folgen.

Ob Krabben, Lachs oder Pangasius-Filet: Der Fisch auf unseren Tellern verbraucht Ackerfläche – und das nicht zu knapp.

Wie bei Shaun geht es nicht ganz zu, aber Schäfer Kath betreibt in der Uckermark Schafszucht, wie es sein sollte.

Schon gewusst? Die Eier auf unserem Tisch stammen von Hennen, deren Brüder getötet worden sind. Das muss nicht sein, zeigt die Initiative Bruderhahn.

Alle Eierkäufer stehen vor einem ethischen Problem – wenn sie davon wissen. 40 Millionen männliche Küken werden jedes Jahr direkt nach dem Schlüpfen getötet, da sie nicht genügend Muskelfleisch ansetzen. Ihre Schwestern legen die zehn Milliarden Eier, die jedes Jahr in deutschen Einkaufskörben landen. Hochleistungshennen und ihre Brüder Heute werden in Deutschland vor allem Hennen …

Wir laden euch am 24. April 2015 zum ersten WWF-Erlebnistag in Berlin Kreuzberg ein. Thema: Nachhaltige Ernährung und alternative Esskultur. Kommt mit!

„Gutes Fleisch erkennt man am Geschmack“, heißt es im Werbespot. Doch das ist längst nicht alles. Denn was heute Fleisch ist, hat kurz davor noch gelebt.

„Taste the Waste“ von Valentin Thurn fand ich schon sehr gut. Jetzt habe ich den neuen Film „10 Milliarden – Wie werden wir alle satt“ im Kino in der Berliner Kulturbrauerei gesehen.

1562 Quadratmeter: So viel Fläche benötigt jeder Deutsche im Durchschnitt für die Essenserzeugung. Das können wir uns nicht leisten.