Alle Beiträge zum Schlagwort

Klimawandel


Natür­lich besteht die Arbeit des WWF nicht nur aus aben­teu­er­li­chen Expe­di­tio­nen. Wer den Schnee­leo­par­den hel­fen will muss mit den Men­schen arbei­ten.

Von der Ost­see und einer Mode­bran­che in Nöten, von Koh­le­kraft­wer­ken und künst­li­cher Intel­li­genz — und lei­der auch von tau­sen­den getö­te­ten Schup­pen­tie­ren.

Sind Bana­nen und Kaf­fee bald uner­schwing­lich? Wer­den Hasel­nüs­se und Oran­gen zum knap­pen Gut? Der Kli­ma­wan­del erreicht unse­re Super­märk­te.

War­um Söder und See­hofer viel­leicht schon bald knut­schen und war­um die AfD zur Kli­ma­schutz­par­tei Nr 1 wer­den könn­te lest ihr in der aktu­el­len Pres­se­schau.

Von Orcas in der Ark­tis, dem Rück­gang der Arten­viel­falt der Ozea­ne und Kath­rin Hart­manns ober­fläch­li­cher Sys­tem­kri­tik berich­tet die aktu­el­le Pres­se­schau.

Wie man in Ber­lin lei­se tanzt, wie die ARD die Angst vor dem Wolf schürt und wel­che Haar­lo­cke unser Autor ver­misst, erfahrt ihr in unse­rer Pres­se­schau.

Die Pres­se­schau apo­ka­lyp­tisch: Über eine Eis­zeit 2030, Grie­chen­land, angrei­fen­de Reh­bö­cke, Zom­bies und den angeb­li­chen fina­len Count­down für Lebens­mit­tel.

Das Kir­chen­ober­haupt for­dert in sei­ner Enzy­kli­ka das Ende des fos­si­len Zeit­al­ters. Gleich­zei­tig nennt er den Men­schen als Haupt­schul­di­gen des Kli­ma­wan­dels.

Nach dem Gip­fel (Elmau), ist vor dem Gip­fel (Paris). Und daher bli­cken wir in die­ser Pres­se­schau noch ein­mal zurück auf ein extra lan­ges G7-Wochen­en­de.

Die zau­ber­haf­te Pres­se­schau zur 22. Kalen­der­wo­che star­tet mit magi­schen Neu­ig­kei­ten aus Asi­en. Das Grea­ter Mekong-Pro­­­gramm des WWF hat näm­lich am Mitt­woch sei­nen all­jähr­li­chen Report zu neu ent­deck­ten Tie­ren und Pflan­zen ver­öf­fent­licht. Unter dem Titel „Magi­cal Mekong“ wer­den knapp 140 bis dahin unbe­kann­te Erd­be­woh­ner gezeigt. Vie­le von ihnen muten an wie Krea­tu­ren aus Fan­­ta­­sy-Fil­­men, etwa die …