Live-Ticker zur WWF Earth Hour 2015


Die WWF Earth Hour 2015 findet am 28. März 2015 um 20:30 Uhr statt.
Die WWF Earth Hour 2015 fand weltweit am 28. März 2015 um 20:30 Uhr statt.

Am Samstag, den 28. März 2015, fand die neunte Earth Hour statt. Weltweit schalteten Millionen Menschen und tausende Wahrzeichen um 20:30 Uhr in ihrer Zeitzone für eine Stunde das Licht aus, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen.

2015 ist ein besonderes Jahr für unser Klima. Auf dem Klimagipfel COP21 in Paris Ende November müssen die Staaten der Welt endlich ambitionierte Klimaschutzziele vereinbaren. Die globale Erwärmung muss endlich begrenzt werden. Wir werden dieses Jahr argumentieren, demonstrieren, verhandeln, protestieren, überzeugen. Und mit der Earth Hour fangen wir damit an. Dafür brauchen wir euch! Ihr habt eure Klima-Botschaften gesendet. Und wir haben dafür gesorgt, dass sie gehört werden und sie am Abend ans Brandenburger Tor gebracht.

Earth Hour Live

Wir berichteten hier live von den Aktivitäten weltweit und aus Deutschland. Ihr habt Anregungen, Fragen oder Beiträge von eurer eigenen Earth Hour? Wir freuen uns über viele Kommentare!

Vorheriger Beitrag Schön Wasser trinken
Nächster Beitrag Nicht einknicken beim Klimaschutz!

Über mich
Gesa Koch-Weser

Journalistin und Zeug-im-Internet-Produzentin im Dienste des Pandas. Ich mag Essbares aus der Natur, Salat vom Großstadtbalkon und digitale Delikatessen. Außerdem glaube ich fest daran, dass wir alle gemeinsam mit nur wenig Mühe viel verbessern können.

Über mich
Markus Winkler

Online Campaigner beim WWF. Aktuell arbeite ich an unseren #SaveSelous und #NatureAlert-Kampagnen.

Über mich
Melanie Gömmel

Als ich anfing zu studieren, gab es meinen Beruf noch nicht. Und jetzt bin schon seit sieben Jahren Social Media Managerin. Ich lese täglich sehr, sehr viele Userkommentare auf Facebook, Twitter, YouTube, Instagram & Co - die schönen, inspirierenden und witzigen, die hässlichen. Am meisten freut es mich, wenn unsere Tweets und Posts zum Nachdenken anregen. Mein Ziel: Mehr Menschen erreichen – denn ich bin sicher, dass wir über soziale Medien davon überzeugen können, wie wichtig Umweltschutz für uns alle ist.

Kein Kommentar

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.