Mich hat Coro­na eis­kalt erwischt – im Job und pri­vat. Ich bin ver­schie­de­ne Pha­sen durch­lau­fen: Ich habe es igno­riert, ich habe es run­ter­ge­re­det, ich bin nach­denk­lich gewor­den, ich war ver­un­si­chert, ich habe es akzep­tiert, ich habe ana­ly­siert, ers­te Ver­än­de­run­gen vor­ge­nom­men, Ent­schei­dun­gen getrof­fen und so lang­sam habe ich das Gefühl, wie­der aus die­ser Art Par­al­lel­welt im …

Als Umwelt­öko­no­min weiß ich eini­ges zu Euro­pa, noch viel mehr über Toma­ten. Und natür­lich auch auch eine Men­ge, wie Toma­ten, Euro­pa und der Preis im Super­markt zusam­men hän­gen. Und da läuft vie­les nicht fair.

Den Pan­da auf der Packung kennt inzwi­schen jeder. Wir fra­gen uns aber regel­mä­ßig: Was haben wir mit der Part­ner­schaft erreicht?

Wel­che Ver­än­de­run­gen sind durch die Ziel­ver­fol­gung in den The­men­fel­dern welt­weit erreicht wor­den? Der EDE­KA-Fort­schritts­be­richt 2016 klärt auf.