Alle Beiträge der Kategorie

#SaveSelous


In den kommenden Monaten werden wir unsere Aktivitäten im Selous verstärken, um „Zero Poaching“ oder „Null Wilderei“ zu erreichen.

Wir haben mit Euch dafür gekämpft – jetzt haben tansanische Behörden zugesagt keinen Bergbau im Weltkulturerbe Selous zu genehmigen!

Wunderbare Nachricht! Die acht in Malawi inhaftierten Uranbergbaugegner sind endlich frei – obwohl sie schuldig gesprochen wurden.

Ihr habt schon länger nichts mehr von uns zum Weltnaturerbe Selous gehört. Und das hatte auch seine Gründe.

Erfolg für die Elefanten im tansanischen Selous und für unsere #SaveSelous Kampagne: Der Präsident will endlich härter gegen die Wilderei-Mafia vorgehen!

Weltweit grassiert die Wilderei wie nie, weltweit kämpfen wir dagegen an – auch mit ungewöhnlichen Mitteln. Besonders betroffen: Die Elefanten von Selous.

Unfassbar großartiger Erfolg: Heute hat unsere Petition #SaveSelous 100.000 Unterschriften erreicht. Das gab es noch nie. Doch wir wollen mehr!

Das Thema Schutz des Selous ist auch in Tansania angekommen: Die Reise mit Kelly und Jodie fand ein Presseecho. Und der Präsident bekam einen offenen Brief.

Wer Natur schützen will, muss Menschen helfen. Jodie und Kelly treffen auf die Menschen in den Dörfern, die mitten in den Hotspots der Wilderei liegen.

Vom Selous geht es noch weiter in den Süden Tansanias nach Songea – hier läuft eine der Hauptwanderrouten der Tiere – und wir erleben WWF-Arbeit hautnah.