Wir haben eure Stimmen für Selous an Tansanias Regierung übergeben!


Übergabe unserer Save Selous-Petition an Tansanias Regierung © WWF
Übergabe unserer #SaveSelous-Petition an Tansanias Regierung © WWF

Wir haben eure Unterschriften für den Schutz des Weltnaturerbes Selous an den tansanischen Minister für Natur und Tourismus, Prof. Jumanne Maghembe übergeben. Gemeinsam mit 238.541 Menschen haben wir der tansanischen Regierung ein unmissverständliches Zeichen übermittelt: Schützen Sie das Naturparadies!

Der Minister selbst war nicht sonderlich erfreut darüber. Ihm war es sichtlich unangenehm, dass so viele Menschen in Deutschland sich dafür interessieren, was im Selous passiert. Lieber würde die Regierung ihre Entscheidungen ohne eine kritische Öffentlichkeit treffen. Aber schlussendlich hat er unsere Petition doch angenommen. Unsere Kollegen Philipp Goeltenboth aus Deutschland und Amani Ngusaru, Chef vom WWF Tansania, hatten sie ihm am Rande eines Treffens übergeben. Hier wurde auch über die langfristige Sicherung des Naturparadieses beraten.

Das haben wir gemeinsam für Selous erreicht!

Seit letzten Sommer kämpfen wir mit unserer öffentlichen Kampagne #SaveSelous gemeinsam mit euch für die Rettung des Weltnaturerbes. Seit dem haben wir mehr erreicht, als wir hoffen konnten:

Zudem wurde vergangene Woche das sogenannte SECAD-Projekt (Selous Ecosystem Conservation and Development Programme) offiziell gestartet, das ein wichtiger Baustein für die Zukunft des Weltnaturerbes sein wird. Die deutsche KfW wird in den nächsten fünf Jahren etwa 18 Millionen Euro in die Region investieren. Wir sind einer der Partner, um die Wildtiere vor Ort zu schützen und die Region nachhaltig zu entwickeln. Dazu gehört beispielsweise auch die Ausbildung von 75 Gemeindewildhütern.

DANKE!

All das ist auch Dank eurer fantastischen Unterstützung passiert. Ihr habt uns für unsere Arbeit den Rücken gestärkt. So haben wir gute Argumente, die den Entscheidern zeigen, dass eine große Öffentlichkeit ein Interesse an Selous und seinem Schutz hat! Noch nie war eine einzelne Petition von uns so erfolgreich wie diese. Das macht uns besonders stolz, denn bisher war Selous im Süden Tansanias nahezu unbekannt in Deutschland. Das haben wir jetzt gemeinsam geändert! Darum werden den Aufruf zu unserer Petition nun beenden, nach nun insgesamt 248.523 Unterschriften bis heute Nachmittag.

Ich möchte euch allen noch einmal, auch im Namen des ganzen WWF-Teams, persönlich danken!

Obwohl wir viel erreicht haben, ist Selous noch nicht gerettet. Derzeit hält die Regierung Tansanias an ihren Plänen für Öl- und Gasförderungen im Gebiet fest. Genauso wie an den Plänen für einen gigantischen Staudamm mitten im Herzen des Weltnaturerbes. Darum arbeiten wir weiterhin hart daran arbeiten, dass die Regierung diese Projekte stoppt stoppt. Wir werden euch auf dem Laufenden halten!

Unterstützt uns weiterhin

Für die politische Arbeit, die wir nun noch weiter intensivieren, brauchen wir eure Unterstützung. Schon ab einer Spende von 5 Euro helft ihr uns, Gespräche mit Politikern zu führen, Studien zu beauftragen oder Proteste zu organisieren: www.wwf.de/selous-spende

Vorheriger Beitrag EU-Urteil: Verbraucherverwirrung adé?
Nächster Beitrag Waldbrände im Welterbe Doñana: Katastrophe mit Ansage
Avatar

Über mich
Daniel Goliasch

Mit Herzblut arbeite ich seit 2006 beim WWF Deutschland als Campaigner. In dieser Zeit habe ich große und kleine, erfolgreiche und erfolglose Kampagnen, Aktionen und Events verantwortet. Zu den wohl bekanntesten gehören die Tiger-Kampagne 2010 und die Kampagne "Wir sind der Schwarm" 2012. Bis heute treibt mich die Überzeugung: Eine Alternative ist möglich!

1 Kommentar

  1. Avatar
    karinia loskarn
    17. März 2018
    Antworten

    leider kann ich die seite mit einer pediton nicht finden, würde gerne bei allen unterzeichnen
    gruss karinia

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.