Grü­ne Wel­le – wie der WWF natio­na­le Kli­ma­bei­trä­ge bewertet


Klimaziele Grüne Ampel
Noch gibt es viel zu viel rot und gelb © Cooperr007 iStock/GettyImages

Sie sind euch bestimmt an der ein oder ande­ren Stel­le schon begeg­net: Die NDCs sind das Herz­stück des Pari­ser Kli­ma­ab­kom­mens. Die­se “Natio­nal­ly Deter­mi­ned Con­tri­bu­ti­ons” sind die natio­na­len Bei­trä­ge von Staa­ten zur Umset­zung des Pari­ser Abkom­mens: Jedes Land legt sei­ne Emis­si­ons­zie­le und Kli­ma­plä­ne fest und reicht sie beim Kli­ma­se­kre­ta­ri­at der Ver­ein­ten Natio­nen ein. Um in der Sum­me der Kli­ma­bei­trä­ge die Zie­le des Pari­ser Abkom­mens errei­chen zu kön­nen, sol­len die­se alle fünf Jah­re über­prüft und nach­ge­bes­sert wer­den. 2020 war die ers­te Über­ar­bei­tung der Kli­ma­bei­trä­ge vor­ge­se­hen, aller­dings wur­de die Kli­ma­kon­fe­renz auf­grund der COVID-19 Pan­de­mie ver­scho­ben und damit haben die Staa­ten noch etwas Auf­schub für ihre über­ar­bei­te­ten NDCs bekommen.

Erst vor kur­zem hat­ten wir euch berich­tet, dass die bis­her ein­ge­reich­ten Zie­le nicht annäh­rend aus­rei­chen um das Ziel die Erd­er­hit­zung auf 2- (geschwei­ge denn das 1,5-) °C  zu begren­zen und dass die EU ihr NDC nicht im aus­rei­chen­den Maß nach­ge­bes­sert hat.

Fol­ge uns in Social Media 

Facebook
Twitter
Instagram
YouTube
RSS

 

Mitt­ler­wei­le gibt es Anlass zur Hoff­nung: Nach dem Amts­ein­tritt Joe Bidens sind die USA wie­der in das Pari­ser Kli­ma­ab­kom­men ein­ge­tre­ten. Das könn­te der Beginn einer neu­en Dyna­mik sein und dazu füh­ren, dass mehr Staa­ten ihre Kli­ma­schutz-Ambi­tio­nen erhö­hen und ver­bes­ser­te NDCs einreichen.

Doch wie geht man mit die­sen neu­en Vor­schlä­gen am bes­ten um?

Es ist gar nicht so leicht die NDCs der ver­schie­de­nen Län­der zu ver­glei­chen und zu bewer­ten. Bei den Emis­si­ons­zie­len bei­spiels­wei­se neh­men vie­le Län­der unter­schied­li­che Basis­jah­re. Wäh­rend die EU ihre geplan­te Emis­si­ons­min­de­rung im Ver­gleich zum Jahr 1990 angibt, geben die USA sie im Ver­gleich zu 2005 an. Das erschwert natür­lich die Ver­gleich­bar­keit. Ganz all­ge­mein ist es gar nicht so ein­fach nach­zu­voll­zie­hen: Was ist ein ambi­tio­nier­tes, gutes Ziel und hilft uns das die 1,5‑Grad-Grenze ein­zu­hal­ten – und was ist defi­ni­tiv zu wenig?

Was ist ein gutes Ziel? Eine neue Methodik

Des­we­gen hat der WWF ein Werk­zeug zur Bewer­tung der NDCs ent­wi­ckelt: Die Check­lis­te #NDCs­We­Want, mit der die neu ein­ge­reich­ten natio­na­len Kli­ma­bei­trä­ge im Ver­gleich zu den ursprüng­li­chen NDCs sys­te­ma­tisch beur­teilt wer­den können.

Die Lis­te beinhal­tet zwan­zig ver­schie­de­ne Fak­to­ren zur Mes­sung des Fort­schritts bei den Kli­ma­zie­len in fünf Bereichen:

  1. Ambi­tio­nen der NDCs
  2. För­de­rung des Systemwandels
  3. Ein­be­zie­hung und Mitwirkung
  4. Bei­trag zur nach­hal­ti­gen Entwicklung
  5. Ver­fol­gen des Fortschritts

Eine Welt­kar­te vol­ler Ampeln

Das Ergeb­nis die­ser Lis­te seht ihr hier: Eine Welt­kar­te mit allen Län­dern, die schon ein neu­es NDC ein­ge­reicht haben, mit einem Ampel­sys­tem, das zeigt wo das jewei­li­ge Land steht. Lei­der ist die­se Kar­te (noch) vol­ler roter, oran­ge­far­be­ner und gel­ber Ampel­far­ben. Das sind die NDCs „we don’t want“, die zu wenig ambi­tio­niert sind und zu wenig zu einer nach­hal­ti­gen Ent­wick­lung bei­tra­gen. Auch die EU bei­spiels­wei­se hat wegen ihrer zu gerin­gen Emis­si­ons­re­duk­tio­nen nur ein gel­bes Ampelzeichen.

Fall­bei­spiel Latein­ame­ri­ka und Karibik

Auch für eine regio­na­le Über­sicht bie­tet die Check­lis­te eine gute Grund­la­ge. Wir haben einen neu­en Bericht mit einer regio­na­len Ein­ord­nung der NDCs und ihrer Bewer­tun­gen von 15 Län­dern Latein­ame­ri­kas und der Kari­bik vor­ge­legt.  Latein­ame­ri­kas und Kari­bik umfas­sen eine Viel­zahl von Öko­sys­te­men, dar­un­ter natür­lich auch der bedeut­sa­me Regen­wald. Hier gibt es zuneh­mend extre­me Wetter­eig­nis­se infol­ge der glo­ba­len Erd­er­hit­zung. In Kon­se­quenz haben fast alle Län­der in der Regi­on ihre NDCs ver­bes­sert. Fünf Län­der haben in der NDC-Bewer­tung bereits eine grü­ne Ampel erhal­ten: Kolum­bi­en, Suri­na­me, Pana­ma, Cos­ta Rica und die Domi­ni­ka­ni­sche Repu­blik haben sich sol­che NDCs gesetzt, wie wir sie uns wünschen.

Klimaziele: Sturm über der Karibik
Eini­ge Staa­ten in der Kari­bik ste­hen bei den Kli­ma­zie­len auf Grün © Valio84sl / iStock/GettyImages

Weni­ger erfreu­lich sind jedoch die Ent­wick­lun­gen in den größ­ten Volks­wirt­schaf­ten, Bra­si­li­en und Mexi­ko. Statt ihre NDCs ambi­tio­nier­ter zu gestal­ten, glän­zen sie mit Rechen­tricks. Sogar mit stei­gen­den Emis­sio­nen kön­nen sie ihre gesetz­ten Zie­le errei­chen. Das ist natür­lich Augen­wi­sche­rei und schlicht ent­täu­schend, noch mehr wegen einer beson­de­re Vor­bild­funk­ti­on in der Regi­on. Ins­ge­samt reichen aber – wie im Rest der Welt – die Kli­ma­zie­le nicht aus, um die glo­ba­le Tem­pe­ra­tur­er­hö­hung auf 1,5 Grad zu begren­zen.

NDCs als Chance

Noch ist ein Zeit­fens­ter bis zur inter­na­tio­na­len Kli­ma­kon­fe­renz in Schott­land im Novem­ber. Mit unse­rer Bewer­tung der NDCs rufen wir alle Staats­ober­häup­ter dazu auf ihre natio­na­len Bei­trä­ge zum Kli­ma­schutz noch­mal zu über­den­ken. Wir glau­ben, dass die NDCs eine Chan­ce sind, natio­na­le Ambi­tio­nen zu ver­stär­ken, zu einer nach­hal­ti­gen Ent­wick­lung bei­zu­tra­gen und Fort­schrit­te im Kli­ma­schutz mess­bar zu machen.

Mit gro­ßen Ambi­tio­nen für den Schutz von Mensch und Natur und der Begren­zung der Erd­er­hit­zung auf 1,5‑Grad, sind die NDCs das rich­ti­ge Werk­zeug um am Ende vor einer Welt­kar­te vol­ler grü­ner Ampeln zu ste­hen. Dafür brau­chen wir jetzt schnel­les und effek­ti­ves Han­deln von allen Ländern.

Mit dem WWF-News­let­ter nichts mehr verpassen!

Wie hat Dir die­ser Bei­trag gefallen? 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung / 5. Anzahl Bewer­tun­gen:

Sehr schön, das freut uns! Viel­leicht magst Du ja… 

…die­sen Bei­trag jetzt teilen: 

Scha­de, dass Dir der Bei­trag nicht so gut gefal­len hat. 

Dein Feed­back wäre sehr wert­voll für uns. 

Wie könn­ten wir die­sen Bei­trag Dei­ner Mei­nung nach optimieren? 

Vorheriger Beitrag Mähroboter: Tödliche Gefahr für Igel
Nächster Beitrag Haie und Rochen in der Nordsee

Kein Kommentar

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.