Coro­na­vi­rus: Ursprung Wild­tie­re


Der Handel mit Wildtieren ist vermutlich die Quelle des Coronavirus. © Aleksandar Plavevski / shutterstock
Der Handel mit Wildtieren ist vermutlich die Quelle des Coronavirus. © Aleksandar Plavevski / shutterstock

Die Welt blickt vol­ler Sor­ge nach Chi­na: Das Coro­na­vi­rus 2019-nCoV kann eine Lun­gen­krank­heit aus­lö­sen, an der bis­lang mehr als 200 Men­schen gestor­ben sind. Der Ursprung der Epi­de­mie liegt wahr­schein­lich auf Wild­tier­märk­ten.

Coro­na-Not­spen­de: Hil­fe­ru­fe aus der gan­zen Welt

Wei­ter wird davon aus­ge­gan­gen, dass die Quel­le des der­zei­ti­gen Aus­bruchs von einem Fisch­markt der chi­ne­si­schen Stadt Wuhan stammt, auf dem auch Wild­tie­re ille­gal ver­kauft wur­den. Vie­le von uns haben ein Déjà-vu: 2003 brach in Chi­na das SARS-Coro­na­vi­rus aus und töte­te fast 800 Men­schen. Der Ursprungs­ort war auch damals ein chi­ne­si­scher Markt, der Über­trä­ger eine Schleich­kat­zen­art. 17 Jah­re spä­ter wird in Chi­na wie­der wegen eines Coro­na­vi­rus zunächst ein Markt geschlos­sen, das Land rie­gelt Mil­lio­nen­städ­te ab. Inzwi­schen ist auch der Han­del mit Wild­tie­ren kom­plett unter­sagt.

Was ist das Coro­na­vi­rus?

Coro­na­vi­rus-Infek­tio­nen kom­men bei Men­schen und bei Tie­ren vor. Eini­ge Strän­ge sind zoo­no­tisch. Das heißt, sie kön­nen von Tier auf Mensch über­tra­gen wer­den. Die Men­schen auf dem Sea­food-Markt in Wuhan kamen dort auch mit Wild­tie­ren in Kon­takt wie Fle­der­mäu­se, Schlan­gen, Enten, Wild­ka­nin­chen und Wasch­bä­ren, die eben­falls dort gehan­delt wer­den. Die Tie­re wer­den auf engs­tem Raum in Käfi­gen gehal­ten. Das ist nicht nur aus Tier­schutz­grün­den bedenk­lich, son­dern bie­tet auch idea­le Bedin­gun­gen für Krank­heits­er­re­ger, die sich etwa über Kör­per­se­kre­te ver­brei­ten. Vie­le von den Tie­ren, die auf den Märk­ten gehan­delt wer­den, sind Wild­tie­re. Eini­ge davon gel­ten als stark gefähr­det.

Coro­na: Unter­schrei­ben Sie für grü­ne Kon­junk­tur­pro­gram­me!

 

Woher kommt das Coro­na­vi­rus?

Der genaue Ursprung des Virus ist noch unklar. Forscher:innen ver­mu­ten, dass das neue Virus, wie damals auch das SARS-Virus, von Fle­der­mäu­sen über einen Zwi­schen­wirt auf Men­schen über­tra­gen wur­de. Beim der­zei­ti­gen Aus­bruch sind Schlan­gen als Zwi­schen­wir­te im Ver­dacht. Eines ist aber sicher: Das Virus kann nun auch von Mensch zu Mensch über­tra­gen wer­den.

Die Huf­ei­sen­na­sen­fle­der­maus (Rhi­no­lo­phus) gilt als wahr­schein­li­cher Ursprung des neu­en Coro­na­vi­rus 2019-nCoV. © iStock/ get­ty images

Zoo­no­sen gibt es immer häu­fi­ger

Laut Welt-Tier­ge­sund­heits­organsia­ti­on OIE sind 60 Pro­zent der Infek­ti­ons­krank­hei­ten zoo­no­tisch (Tuber­ku­lo­se, Toll­wut, HIV) und min­des­tens 75 Pro­zent der neu­auf­tre­ten­den Infek­ti­ons­krank­hei­ten (Ebo­la, Influ­en­za, Nipah-Virus) haben einen tie­ri­schen Ursprung. Wie kommt es, dass die­se Zahl steigt? Es gibt immer mehr Men­schen auf der Welt, die dazu immer häu­fi­ger in Metro­po­len, also auf engem Raum leben. Zudem flie­gen Men­schen in Zei­ten der Glo­ba­li­sie­rung um die hal­be Erd­ku­gel und han­deln täg­lich mit Tie­ren und tie­ri­schen Pro­duk­ten, wel­che sie welt­weit ver­schif­fen. Das führt dazu, dass sich Erre­ger ein­fa­cher und schnel­ler aus­brei­ten kön­nen. Ins­be­son­de­re durch den Wild­tier­han­del wird ein Über­schwap­pen von Viren von Wild­tie­ren auf Men­schen ermög­licht. Laut Gesundheitsexpert:innen wür­den sich durch die Schlie­ßung der Wild­tier­märk­te vie­le sol­cher Aus­brü­che ver­hin­dern las­sen.

Die Ver­än­de­rung unse­rer Umwelt führt zu neu­ar­ti­gen Krank­hei­ten

Auch vom Men­schen ver­ur­sach­te Umwelt­ver­än­de­run­gen füh­ren zur ver­mehr­ten Aus­brei­tung von Krank­hei­ten. Ent­wal­dung und inten­si­ve Land­wirt­schaft erhö­hen das Risi­ko der Über­tra­gung von Infek­ti­ons­krank­hei­ten und deren Aus­wir­kun­gen. Denn je mehr wir unse­re Umwelt ver­än­dern, des­to mehr gera­ten auch Krank­heits­er­re­ger ins Ungleich­ge­wicht: Mensch­li­che Akti­vi­tä­ten füh­ren zu neu­en Dyna­mi­ken von Infek­ti­ons­krank­hei­ten und neu­en Aus­brei­tungs­mus­tern. Durch erhöh­te mensch­li­che Akti­vi­tät ent­steht eine immer grö­ße­re Schnitt­stel­le zwi­schen Mensch, Tier und Umwelt, an der sich Krank­hei­ten über­tra­gen kön­nen.

Fol­ge uns in Social Media

Facebook
Twitter
Instagram
YouTube
RSS

Viren ver­än­dern sich schnell. Das macht ihre Aus­brei­tung unvor­her­seh­bar und die Ent­wick­lung eines Impf­stof­fes beson­ders schwie­rig. Es ermög­licht Forscher:innen aber auch nach­zu­voll­zie­hen, wie sich der Erre­ger ent­wi­ckelt hat. Denn wenn das Virus von einer Art auf eine ande­re über­springt, mutiert es. Das heißt, es ver­än­dert sich gene­tisch. So kann letzt­lich auch sein Ursprung bestimmt wer­den.

Egal wo das Coro­na­vi­rus nun genau her­kommt: Ein tie­ri­scher Ursprung ist sehr wahr­schein­lich. Das zeigt, dass Wild­tier­han­del nicht nur Tier­ar­ten gefähr­det, son­dern auch uns Men­schen.

Wie hat Dir die­ser Bei­trag gefal­len?

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.6 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 227

Sehr schön, das freut uns! Viel­leicht magst Du ja…

…die­sen Bei­trag jetzt tei­len:

Scha­de, dass Dir der Bei­trag nicht so gut gefal­len hat.

Dein Feed­back wäre sehr wert­voll für uns.

Wie könn­ten wir die­sen Bei­trag Dei­ner Mei­nung nach opti­mie­ren?

Vorheriger Beitrag Feuer in Australien: Zwischenbilanz einer Katastrophe
Nächster Beitrag Klimaschutz: Vier Beiträge zur nachhaltigen Landwirtschaft

46 Kommentare

  1. Avatar
    Allah
    26. Januar 2020
    Antworten

    Fleisch ist Gift

    • Avatar
      Gott
      27. Januar 2020
      Antworten

      Reli­gio­nen auch x)

      • Avatar
        Futzi
        29. Januar 2020
        Antworten

        Da haben sich die Tie­re wohl gerächt. Bad Kar­ma

      • Avatar
        Jesus
        31. Januar 2020
        Antworten

        Vater wie­so hast du uns das ange­tan XD

        • Avatar
          Marika Nelles
          24. März 2020
          Antworten

          er hat uns wach gerüttelt,wie lan­ge noch Krieg Gewalt und Hab­gier.??????

        • Avatar
          25. März 2020
          Antworten

          Es ist der Teu­fel der hier auf Erden herrscht — wovon die gesam­te Mensch­heit gar nix weiß — er hat alles kon­ta­mi­niert und will die Mensch­heit aus­lö­schen!

  2. Avatar
    Tja
    1. Februar 2020
    Antworten

    Wie­so wun­dert mich das nicht dass es von Chi­na kommt wenn sie sol­che wil­den Tie­re essen bzw. mit denen Han­del betrei­ben??

    • Avatar
      Kerstin-Jandrea Osmani
      5. Mai 2020
      Antworten

      Wie ist es mög­lich das in fast 200 Län­dern ‚gleich­zei­tig ein Virus ausbricht?Warum wer­den wir Men­schen absicht­lich Dumm gehalten?Wieso pla­gen mich so Gedanken?Bin ich allei­ne?

  3. Avatar
    Fabian
    11. Februar 2020
    Antworten

    schlan­ge als Zwi­schen­wirt ist falsch, die Fle­der­maus ist der Zwi­schen­wirt und das Virus kommt von einer Mücke soviel ich weiß…fragt mich nicht woher ich das weiß…vielleicht hilft die­ser bei­trag hier ja..LG

    • Avatar
      Martin
      13. Februar 2020
      Antworten

      Der Zwi­schen­wirt ist noch unklar. Der Ursprung sehr wohl: genau wie das Coro­na­vi­rus SARS-CoV (2003) ist das neue Coro­na­vi­rus COVID-19 oder auch 2019-nCoV (2019) von der Fle­der­maus direkt oder über einen Zwi­schen­wirt auf den Men­schen über­ge­gan­gen. Das COVID-19 hat mind. 70% Bestand­tei­le von SARS und hat so die Wirts­gren­ze auf den Men­schen erwei­tern kön­nen. Die “Ver­schmel­zung” ist aber ver­mut­lich in einem noch unbe­kann­ten Zwi­schen­wirt gesche­hen (das pas­siert, wenn die­sel­be Zel­le mit zwei unter­schied­li­chen Viren infi­ziert wird — dadurch kann gene­ti­sches Mate­ri­al aus­ge­tauscht wer­den)

      Quel­len:
      https://www.ijidonline.com/article/S1201-9712(20)30011–4/fulltext
      https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32036774
      https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/109148/2019-nCoV-Ein-Fledermausvirus-mit-SARS-Eigenschaften?rt=93be3139d5d548ffc9c0fe925cccdbbd

      • Avatar
        Florian Stich, Prof.
        26. Februar 2020
        Antworten

        sehr über­sicht­lich geant­wor­tet. Sind Sie beruf­lich dabei?
        Suche Mit­ar­bei­ter.
        Bit­te gern Kon­takt auf­neh­men.

        • Avatar
          Hans Joseph Zimmer
          28. Februar 2020
          Antworten

          Hal­lo Flo, ich wür­de ger­ne bei dir mitarbeiten…Wie siehts mit dem monat­li­chen Gehalt aus? 20.000€ im Monat wären ein Anfang 😉
          Kon­tak­tie­ren sie mich bit­te unter die­ser e‑mail @hanszimm1997@gmail.com
          Mit freund­li­chen grüs­sen dein
          Hans Zim­mer

      • Avatar
        Hans Schanzl
        6. März 2020
        Antworten

        End­lich ist ein Gegen­mit­tel zur Glo­ba­li­sie­rung gefun­den worden.Jetzt wird weni­ger geflogen,es gibt wie­der Freie Woh­nun­gen, die Alten­pfle­ge lässt sich bes­ser regeln und Ren­te ist wie­der gesi­chert. Alles Dank des Coronaviruses.Gruss Hans Schanzl Ham­burg

    • Avatar
      26. Februar 2020
      Antworten

      Fle­der­mäu­se Mücken und… sind reins­te Blut­sauger und Vie­ren über­trä­ger und nicht Viren Erzeu­ger. Wir sind das, die die Welt ver­un­rei­ni­gen , Tie­re erkran­ken und dann essen wir die noch und ver­brei­ten genau wie die Mücken oder Fle­der­mäu­se . Wir sind das Krebst der Erde, es ist nur eine fra­ge der Zeit, wo ein Anfang gibt, gibt es auch ein Ende der Mut­ter Natur, auf gan­zen Glo­bus.

  4. Avatar
    Masya
    15. Februar 2020
    Antworten

    Den Wild­tier­han­del zu ver­bie­ten ist natür­lich rich­tig und ein super Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung! Aber den Wild­tier­han­del für den Coro­na­vi­rus ver­ant­wort­lich zu machen, ist in mei­nen Augen ziem­lich an den Haa­ren her­bei­ge­zo­gen. Sehr viel nahe­lie­gen­der ist die Ver­mu­tung, dass der Virus aus dem natio­na­len Labor für Bio­si­cher­heit Chi­nas in Wuhan (von wo aus sich ja auch die Erkran­kung aus­brei­te­te und es die mit deut­li­chem Abstand höchs­ten Infek­ti­ons­zah­len gibt) stammt, in dem an dem SARS-Virus gear­bei­tet wur­de, um Impf­stof­fe zu ent­wi­ckeln. Mög­lich ist, dass der Virus nicht mal absicht­lich nach außen gelang­te, son­dern durch irgend­ei­ne Toll­pat­schig­keit…

    • Avatar
      25. Februar 2020
      Antworten

      Ich habe angst den Coro­na Virus zu bekom­men hof­fe der wird nicht nach deutsch­land kom­men🙏🙏🙏🙏🙏

    • Avatar
      Liebregt
      26. März 2020
      Antworten

      Genau­so sehe ich das auch.

  5. Avatar
    26. Februar 2020
    Antworten

    Hal­lo May,

    vie­len Dank für den tol­len Arti­kel. Ich fin­de auch den Ein­satz des WWF´s super für das Tier­wohl. Es soll­te viel mehr auf die Lebe­we­sen geach­tet wer­den. Die Men­schen müs­sen end­lich begrei­fen, dass sie im Ein­klang mmit der Natur leben müs­sen und die­se nicht sinn­los zer­stö­ren.

    lg
    Andy

  6. Avatar
    Yve
    26. Februar 2020
    Antworten

    Lei­der zu spät. Der Virus ist bereits in Deutsch­land. Ich habe auch Angst zumal ich schon eine Vor­er­kran­kung habe und ein stark geschwäch­tes Immun­sys­tem. Aber wir soll­ten ein­fach auch alle ein wenig mit­ar­bei­ten. Nähe­ren Kon­takt mit Men­schen ver­mei­den die bereits erkäl­tet sind oder stark Hus­ten bzw Grip­pe Ähn­li­che Sym­pto­me auf­wei­sen, auf das Hän­de Schüt­teln beim Begrü­ßen ver­zich­ten, Hän­de stets des­in­fi­zie­ren, Grö­ße Men­schen­an­samm­lun­gen ver­mei­den. Alles in allem kann man nur ver­su­chen das bes­te draus zu machen und ein biss­chen mit­zu­ar­bei­ten und zu hof­fen das es nicht noch schlim­mer wird.

  7. Avatar
    Shadow
    27. Februar 2020
    Antworten

    Nun, das Virus wird sich wohl welt­weit ver­brei­ten… Gibt jetzt auch schon ers­ten Fall in Wien.…..

  8. Avatar
    hein.B
    27. Februar 2020
    Antworten

    Man soll­te welt­weit auf das Ver­zeh­ren von gefähr­de­ten Tie­ren ver­zich­ten — egal in wel­cher Form…auch Elefanten,Nashornpulver
    Busch­fleisch etc!!
    Somit wären genau wie bei Aids usw. die­se Krank­hei­ten nie auf­ge­tre­ten

  9. Avatar
    Chris Heinichen
    1. März 2020
    Antworten

    Mal ganz ehr­lich, hät­te wäre wenn ist alles uto­pi­sches Wunsch­den­ken.
    Ganz rea­lis­tisch gese­hen:
    In Chi­na explo­diert die Bevöl­ke­rung unter hygie­nisch kata­stro­pha­len Bedin­gun­gen weil mehr als die Hälf­te der Welt­han­dels­wa­re, von der wir auch pro­fi­tie­ren, von dort kommt. Das wird sich zukünf­tig auch nicht mit Wunsch­ap­pel­len an die Ver­nunft ändern!
    Also, was wird pas­sie­ren? -> Zukünf­tig wird es immer mehr Epi­de­mien und Pan­de­mien geben!!! Die Ursa­chen wer­den auf­grund welt­wei­ter wirt­schaft­li­cher Inter­es­sen nicht besei­tigt. Wir wer­den immer nur reagie­ren kön­nen und nie­mals prä­ven­tiv unter­wegs sein.
    Wie hel­fen wir uns?
    Abkehr von der Panik, Rück­kehr zur regio­na­len Ver­nunft! Kei­ne Hams­ter­käu­fe son­dern durch­dach­te Vor­sor­ge in klei­nem Stil. Ver­mei­den von Men­schen­an­samm­lun­gen, Volksfesten,etc., ins­be­son­de­re von Kran­ken­häu­sern und Kli­ni­ken, sofern mög­lich. Biss­chen mehr Info vorm Ver­rei­sen um tat­säch­li­che Risi­ko­ge­bie­te zu mei­den — dabei mei­ne ich offi­zi­el­le Rei­se­war­nun­gen und medi­zi­ni­sche Fach­be­rich­te/-lite­ra­tur und NICHT Face­book, Twit­ter, Insta­gram, Fern­se­hen und sons­ti­ge Lügen- und Loo­ser­platt­for­men.
    Am aller­wich­tigs­ten ist aber kei­ne Panik zu schie­ben, nicht zum Prep­per zu mutie­ren son­dern intel­li­gen­te Auf­merk­sam­keit!!! Ändern kön­nen wir fak­tisch gar nichts!!!
    Also denkt trotz aller rela­ti­ven Gefahr immer dar­an:
    LIFE ISN’T ABOUT HOW TO SURVIVE THE STORM BUT HOW TO DANCE IN THE RAIN!
    … mit offe­nen Augen halt…

  10. Avatar
    Andrea Pichler
    4. März 2020
    Antworten

    Seit wann gibt es den Virus? Ich habe ein Des­in­fek­ti­ons­mit­tel zu Hau­se was schon 2 Jah­re alt ist ‚und dort steht schon geschrie­ben dass es gut ist gegen Coro­na­vi­rus !!!

    • Avatar
      Rainer Becker
      26. März 2020
      Antworten

      Coro­na ist die Gat­tung des Virus, es gibt vie­le Vari­an­ten, unser Virus heißt COVID-19

  11. Avatar
    Ute
    14. März 2020
    Antworten

    Es ist span­nend, dass dies jetzt herr­aus­ge­fun­den wur­de, doch soll­te man beden­ken, dass die­se Nach­richt in den Fal­schen Hän­den zu einer Jagt auf Schlan­gen und Huf­ei­sen­na­sen­fle­der­maus füh­ren kann!!!

  12. Avatar
    Dr. Sommer
    16. März 2020
    Antworten

    Den Virus an sich gibt es schon seit 1934. Das Coro­na­vi­rus ist eine Abwand­lung vom soge­nann­ten SARS-Virus.

  13. Avatar
    Seipel Werner
    16. März 2020
    Antworten

    Hal­lo,
    auch wenn mei­ne Fra­ge im aktu­el­lem Kon­text nicht ganz pas­send sein soll­te .….
    Ich ver­fol­ge seit gerau­mer Zeit die Bericht­erstat­tun­gen und Dis­kus­sio­nen über die mitt­ler­wei­le als Pan­de­mie ein­ge­stuf­te Ver­brei­tung des Coro­na­vi­rus COVID-19 und die Aus­wir­kun­gen auf alle Lebens­be­rei­che .. natio­nal und inter­na­tio­nal.… in den Medi­en. Bei aller Bericht­erstat­tung ver­mis­se jedoch die Beant­wor­tung oder gar die Beleuch­tung und Infra­ge­stel­lung des tat­säch­li­chen Ursprungs die­ses Virus !
    Über das Inter­net zugäng­li­che Recher­che: „Ende 2019 auf einem Groß­markt in Wuhan…Patient 0000 !?, angeb­lich von einem Wild­tier Fledermaus/Schlange auf den Men­schen über­tra­ge­nes Virus …., ABER WO KOMMT DIE­SEs VIRUS WIRKLICH HER ?
    WIKIPEDIA: Her­kunft
    „Fach­leu­te ver­mu­te­ten bereits zu Beginn der Epi­de­mie in Chi­na, dass als Haupt­wirt ein ande­res Säu­ge­tier oder Geflü­gel infra­ge kom­me. Der Über­gang vom Tier auf den Men­schen kön­ne jedoch über einen noch nicht iden­ti­fi­zier­ten Zwi­schen­wirt erfolgt sein.[36] Am 28. Febru­ar 2020 gab die Regie­rung Hong­kongs bekannt, erst­mals einen Hund posi­tiv auf das Virus getes­tet zu haben, der im Haus­halt sei­ner infi­zier­ten Hal­ter lebte.[37] Die WHO bestä­tig­te, die SARS-CoV-2-Pro­ben sei­en „schwach positiv“[38] getes­tet wor­den. Chi­ne­si­sche For­scher ver­wie­sen in die­sem Zusam­men­hang im Jour­nal of Medi­cal Viro­lo­gy auf Schlan­gen wie den Viel­ge­bän­der­ten Krait (Bun­ga­rus mul­ti­cinc­tus) und die Chi­ne­si­sche Kobra (Naja atra),[39][40] die auf dem Groß­markt neben ande­ren leben­den Wild­tie­ren (soge­nann­ten Ye Wei) wie Fle­der­mäu­sen oder Kanin­chen ange­bo­ten werden.[41] Die­se Hypo­the­se wur­de von ande­ren Viro­lo­gen für unwahr­schein­lich erklärt, da es bis­her kei­ne Evi­denz dafür gebe, dass Coro­na­vi­ren auch Rep­ti­li­en infi­zie­ren kön­nen. Bis­her sei­en Coro­na­vi­ren aus­schließ­lich bei Säu­ge­tie­ren und Vögeln gefun­den worden.[36] Nach­dem in Malai­ischen Schup­pen­tie­ren (eng­lisch Sun­da pan­go­lins) ein Coro­na­vi­rus mit hoher gene­ti­scher Über­ein­stim­mung zum SARS-CoV‑2 gefun­den wur­de, gerie­ten die­se in Ver­dacht, der Ursprung der Pan­de­mie zu sein, zumal die­se trotz Ver­bots in Chi­na gehan­delt werden.[23][25][42] Auf­grund der Ähn­lich­keit der Bin­dungs­stel­le (eng­lisch recep­tor bin­ding domain, RBD) des Spike-Pro­te­ins an den mensch­li­chen Rezep­tor ACE2 gilt inzwi­schen (Stand 17. Febru­ar 2020) die Java-Huf­ei­sen­na­se (Rhi­no­lo­phus affi­nis), in der das Virus-Iso­lat Bat­CoV RaTG13 gefun­den wur­de, als noch aus­sichts­rei­che­rer Kan­di­dat für den Ursprung des Virus, auch wenn nicht klar ist, ob die Über­tra­gung direkt erfolgte.[25]“

    Dabei treibt mich Fra­ge um, ob es sich hier­bei nicht um eine vom Men­schen bewusst oder unbe­wusst in einem Labor ent­wi­ckel­te Muta­ti­on oder gar einen Bio­lo­gi­schen Kampf­stoff han­deln könn­te ? Die Aus­sa­gen zur tat­säch­li­chen Her­kunft beru­hen auf Annah­men und Mut­ma­ßun­gen. Ich wür­de mich freu­en wenn man in der jour­na­lis­ti­schen Bericht­erstat­tung die­ser Fra­ge mal auf den Grund gehen könn­te und der Öffent­lich­keit eine Ant­wort geben wür­de. Am liebs­ten wäre mir natür­lich, wenn man mei­ne Beden­ken durch gesi­cher­te wis­sen­schaft­li­che und auch jour­na­lis­ti­sche Nach­for­schun­gen aus­räu­men wür­de.
    Nichts­des­to­trotz soll­te sich die Annah­me der Muta­ti­on und Über­tra­gung über Wild­tie­re tat­säch­lich bestä­ti­gen, ist es höchs­te Zeit, dass die­ser Irr­sinn mit dem Han­del von Wild­tie­ren end­lich ein Ende nimmt und sofort und rigo­ros von den zustän­di­gen Regie­run­gen unter­bun­den bzw. ver­bo­ten wird ! Der Preis ist für die gesam­te Welt­be­völ­ke­rung, die qua­si zum eige­nen Schutz „unter Haus­ar­rest“ gestellt ist und neben den gesund­heit­li­chen Ein­schrän­kun­gen und sogar Todes­fäl­len auch immense wirt­schaft­li­che Schä­den zu ver­bu­chen hat, ist ein­fach zu hoch.
    Wer beant­wor­tet die­se Fra­ge und küm­mert sich dar­um ? Jour­na­lis­ten oder Poli­tik ?

    Wer­ner Sei­pel

    • Avatar
      Bluemedal
      17. März 2020
      Antworten

      Sehr gut geschrie­ben Herr Sei­pel !

  14. Avatar
    Julia
    17. März 2020
    Antworten

    Die armen Tie­re!! Die­ses unglaub­li­che Tier­leid, das täg­lich pas­siert, die­se unglaub­li­che Igno­ranz und Inkom­pe­tenz der Men­schen, der Irr­glau­be, sie sei­en etwas Bes­se­res, jemand der über Leben und Tod ande­rer Geschöp­fe ent­schei­den kann..- stän­dig wird weg­ge­se­hen, nicht nach­ge­dacht- purer Ego­is­mus gelebt! Kann ich nur hof­fen, dass es die Rich­ti­gen trifft ! Ein paar herz­lo­se Igno­ran­ten- die Tier­leid unter­stüt­zen- weni­ger🙏 #gove­gan und öff­net end­lich eure Augen

  15. Avatar
    Spartaner
    17. März 2020
    Antworten

    Geld regiert die Welt, sonst wür­de es sol­che Vor­komm­nis­se nicht geben.

  16. Avatar
    UH
    17. März 2020
    Antworten

    https://www.nature.com/news/inside-the-chinese-lab-poised-to-study-world-s-most-dangerous-pathogens‑1.21487

    Wuhan ist nicht nur Bauerndorf.…..mit 8 Mil­lio­nen EW und ehe­dem Chi­nas Haupt­stadt

  17. Avatar
    Karsten
    18. März 2020
    Antworten

    ich stim­me der Mut­mas­sung von Herrn Wer­ner Sei­pel zu. Eine Ver­kos­tung der ange­spro­che­nen Tier­ar­ten fand bestimmt nicht nur in den letz­ten Mona­ten statt. Man soll­te sich eher die Fra­ge stel­len, ob se sich nicht um einen “klei­nen Betriebs­un­fall” oder einen Bio­test han­delt.

  18. Avatar
    elisa
    19. März 2020
    Antworten

    Es ist unmög­lich das im 21. Jahr­hun­dert Wild­tie­re die­ser Art ( Schlan­gen, Fle­der­mäu­se etc.) geges­sen wer­den, und daher auf den Märk­ten ver­kauft wer­den.
    Natür­lich kön­nen sich dann ganz leicht Viren über­tra­gen !!!!!!!!!!
    Folg­lich lei­det die gan­ze Welt unter die­ser Pan­de­mie.
    Die Märk­ten soll­ten viel bes­ser kon­trol­liert wer­den, wo doch ansons­ten alles kon­trol­liert wird.

  19. Avatar
    wolfgang schipper
    23. März 2020
    Antworten

    hal­lo. dem wer­ner sei­pel stim­me ich zu.
    aber wie­der müs­sen wild­tie­re her­hal­ten, viel­leicht kann sich ein virus wirk­lich
    in frei­er wild­bahn dazu entwickeln,aber den­noch hegen auch vie­le viro­lo­gen zwei­fel,
    ob das so ist. denn feh­len es eini­ge komponenten,die im labor her­zu­stel­len sind. wuhan war schon öfters der aus­gangs­punkt und hat labor stufe4. also bio­lo­gi­sche waf­fen auf­zucht. wenn man die rich­ti­gen zuta­ten sich beschafft ist das mög­lich
    und auch ver­se­hent­lich zu tes­ten. die­se annah­me wird von den west­li­chen staats­me­di­en vehe­ment abge­lehnt. war­um? wegen den wirt­schaft­li­chen bezie­hun­gen? Dr.Francis Boyle,mitgestalter der bio­waf­fen gestetze,ist der meinung,das coro­na­vi­rus eig­net sich zur offen­si­ven kriegs­füh­rung. aber zurück zu den tie­ren. die­se müss­ten abso­lut geschützt wer­den und der mensch soll­te sich fern­hal­ten. und dann sieht man auch was sache ist.das pro­blem ist beim virus:keiner weiss wer dahin­tertsteckt wün­sche euch alles gute

  20. Avatar
    Rainer Becker
    26. März 2020
    Antworten

    Ich war schon sel­ber auf einem chi­ne­si­schem Wochemarkt, natür­lich wer­den dort auch ver­bo­te­ne Wild­tie­re zum Ver­zehr ange­bo­ten. Vie­le Tie­re tra­gen Viren in sich, die an sich für den Wirt unpro­ble­ma­tisch sind, auch Tie­re besit­zen ein Imun­sys­tem, ihnen kann der Virus nichts anha­ben, weil das eige­ne Imun­sys­tem den Virus kennt.
    Vor eini­ger Zeit, als ein paar Land­be­woh­ner in Afri­ka unde­dingt Affen­hirn essen muß­ten, haben sie sich den Ebo­la-Virus ein­ge­fan­gen, wie man weiss, fin­det man ihn in eini­gen Pri­ma­ten, nor­ma­ler­wei­se wird der Virus nicht über­tra­gen, nur beim Ver­zehr des Tie­res. Da der Mensch aber kei­ne Anti­kör­per für die­se Art von Viren hat, kön­nen sich die­se so extrem schnell ver­meh­ren, erst nach der Gene­sung und nach dem Über­le­ben ist auch der Mensch imun, sie­he Ebo­la.
    Also ver­schont die Mensch­heit mit euren Bio-Waf­fen-Theo­rien, die Wis­sen­schaft kennt die Ursa­chen.

    • Avatar
      Gerald
      27. März 2020
      Antworten

      Sehr geehr­ter Herr Becker. Wenn ich ihren Arti­kel lese, treibt es den Zorn in mir hoch.Anscheinend sind Sie so ein Links­lin­ker Gut­mensch ‚der kei­ne ande­re Mei­nung gel­ten lässt. Wenn Sie so sicher behaup­ten all das sind Ver­schwö­rungs­theo­rien, erklä­ren Sie mir bit­te ange­fan­gen von dem Umstand das zufäl­lig in Wuhan in der nähe des Mark­tes ein PH 4 Bio­la­bor steht in dem laut sehr vie­len Bio­lo­gen dort sogar mit die­sen Stäm­men von Coro­na Expe­ri­men­te statt gefun­den haben.Erklären Sie mir wie­so Bio­lo­gen wie Jan van Aknen schon vor 10 Jah­ren fest­stel­len das Eth­ni­sche Bio­waf­fen mög­lich sind.Es gibt zig hin­wei­se die die­se The­sen belegen.Kein Mensch wird sich Öffent­lich hin­stel­len und zuge­be , das hier ein UNFALL oder dgl. pas­siert ist.Sind sie Naiv oder ver­su­chen Sie auch etwas zu verbergen?Wenn sie Argu­men­te und bewei­se dafür haben das alles nur Ver­schwö­rung ist Bit­te schi­cken sie mir Links und Mate­ri­al die das bewei­sen !

  21. Avatar
    Wolfgang Geßner
    26. März 2020
    Antworten

    Es braucht sich ja nie­mand wun­dern, so wie der Mensch mit der Welt umgeht.
    Wenn die­se Kri­se gemeis­tert ist, wird es irgend­wann noch schlim­mer wer­den wenn die Gier nach Macht und Reich­tum nicht nach­lässt.

  22. Avatar
    N.A.S.
    26. März 2020
    Antworten

    War nur eine Fra­ge der Zeit, wann die Erde zurück­schlägt.

  23. Avatar
    Sale
    26. März 2020
    Antworten

    Es erfül­len sich pro­phe­ti­sche Vor­au­sa­gen der Hei­li­gen Schrift.
    Lukas 21: 10,11; Seu­chen und Lebensmittelknappheit,Krankheiten welt­weit vor­aus­ge­sagt!

    2. Timo­theus 3:1–5; die Zei­chen der letz­ten Tage: ” lieb­lo­ses Ver­hal­ten unter­ein­an­der, Ego­is­mus, Unbe­herrscht­heit und Bru­ta­li­tät.
    Offen­ba­rung 6:8 ; Lebens­mit­tel­knapp­heit und töt­li­che Pla­gen an einem Ort nach dem ande­ren.

    All das wur­de vor über 2000 Jah­ren schon vor­aus­pro­phe­zeit.

    Der Mensch hat über den Men­schen zum Scha­den geherrscht.
    Das sind die Fol­gen des­sen.

    Wer gläu­big ist, die Bibel täg­lich liest, fin­det Halt, Hoff­nung und Trost.

    Pro­biert es aus, lest die Psal­men und die Sprü­che sowie die Evan­ge­li­en Mat­thä­us, Mar­kus, Lukas und Johan­nes sowie die Offen­ba­rung.

    Bleibt zuhau­se — und bleibt gesund.

    Eure Salo

  24. Avatar
    28. März 2020
    Antworten

    Mei­ner Mei­nung nach soll­te man den Wild-Tier­han­del SOFORT ver­bie­ten. Es ist wirk­lich nicht mehr zu ver­ste­hen, war­um Men­schen der­art unver­nüf­tig sind.

    • Avatar
      sawadii
      2. August 2020
      Antworten

      die bibel hat nicht gott geschrie­ben son­dern nur men­schen- die von einer umwelt­zer­stö­rung noch nix gewußt haben- sol­ches wird da nicht erwähnt!

  25. Avatar
    Maxine Jolie
    29. März 2020
    Antworten

    Das Virus ist für NICHT vor­er­krank­te unge­fähr­lich, daher kei­ne fal­sche Panik. Man soll­te sich nicht all­zu vie­le Gedan­ken machen und sich vor allem nicht ver­rückt machen!
    Und bevor uns die Krank­heit nie­der­streckt, tun wir das schon sel­ber. Wir wer­den alle durch die Men­schen drauf gehen… nicht durch Krank­hei­ten. So vie­le Men­schen tun wis­sent­lich schlech­te Din­ge, wie Krie­ge, Dieb­stäh­le und fata­le For­schun­gen, sodass wir dar­an drauf gehen wer­den! Bis dahin genie­ße ich das noch vor­han­de­ne Zwit­schern der Vögel und berei­te mich auf den Unter­gang vor. Und trotz­dem wün­sche ich Ihnen, dass Sie bis dahin gesund blei­ben! 😉

  26. Avatar
    Haas
    30. März 2020
    Antworten

    Die­se schö­ne Welt wird nur von Ver­bre­chern beheerscht die nur unschul­di­ge Mensch und klei­ne Kin­der töten und kei­ner ist fähig die­se zu ent­sor­gen drum wird es kei­nen Frie­den auf die­sen Pla­ne­ten geben. Die­se schö­ne Welt braucht uns nicht wir wer­den von sol­chen Macht­ha­bern geführt die eines nur in sinn haben Men­schen zu töten, es gibt auch kei­nen Gott der für Ord­nung schaut es ist alles so traurig.Diese schö­ne Welt wird es bald nicht mehr so geben wenn es mit der Mensch­heit so wei­ter geht.

  27. Avatar
    Raimund Kühnau
    30. März 2020
    Antworten

    nach­dem ich hier die gan­zen Bei­trä­ge gele­sen habe, ver­wun­det mich nur eins, dass sich kei­ner der Leu­te hier Ged­na­ken für unse­re Zukunft macht.….der Virus ist da und es soll­te natür­lich auch eine Recher­che stattfinden…aber letzt­lich ist es für uns Men­schen doch erst­mal egal, woher der Virus kommt. Das ist für mich Sache der Wis­sen­schaft. Ich mache mir Gedan­ken, was nach der Coro­na Kri­se kommt. Schaf­fen wir es, aus Feh­lern zu ler­nen, kön­nen wir es (ja wir kön­nen), aber wol­len wir auch was ver­än­dern (Gier und Macht des Men­schen dür­fen wir nicht ver­ges­sen). Das sind Fra­gen, die mich beschäftigen.…Unsere nach­fol­gen­den Genera­tio­nen, Kin­der und Enkel haben auch ein Recht auf die­se Welt.…daher MÜSSEN wir auch was ver­än­dern.

  28. Avatar
    Jonny
    21. April 2020
    Antworten

    Es ist ganz inter­es­sant die gan­zen Kom­men­ta­re durch zu lesen jeder hat irgend­wo recht aber wie­der­um nicht. Ich sag zu denn Umstän­den die ger­de auf der gan­zen Welt sind ist die Mensch­heit sel­ber dar­an schuld sie haben sich die Sup­pe ein­ge­brockt und jetzt müs­sen sie sie auch aus löf­feln. Ich per­sön­lich hab kei­ne Angst vor die­sem Virus wel­cher Virus mir mehr Angst macht ist die Mensch­heit wir wer­den sel­ber dar­an schuld unse­re Erde zu zer­stö­ren, sei’s durch einen Krieg oder durch einen Töd­li­chen Virus eagl was wir wer­den immer sel­ber dar­an schuld sein. Men­schen sind ein­fach der größ­te und Töd­lichs­te Virus denn es über­haupt gibt. Ob wir aus unse­rern Feh­lern ler­nen bezweifl ich allerdings.Das ist zumin­dest mei­ne Mei­nung über das alles was Pas­siert ist und noch kommt.

  29. Avatar
    Zecky
    8. Mai 2020
    Antworten

    Die Vari­an­te, dass das Virus aus einem Labor ist, ist natür­lich mög­lich. Mich beschleicht dabei jedoch immer das Gefühl, dass der Mensch auch hier nicht in der Lage oder wil­lens ist, sich als Teil der Natur zu begrei­fen. Wird eine Popu­la­ti­on zu groß, ver­meh­ren sich ent­we­der die natür­li­chen Fress­fein­de oder durch Bak­te­ri­en und Viren ver­ur­sach­te Krank­hei­ten bre­chen aus. Wie­so soll­te das beim Men­schen anders sein. Die Natur ver­sucht ihr Gleich­ge­wicht wie­der zu erlan­gen und es wird auch Zeit. Coro­na­vi­ren sind weit ver­brei­tet und sie mutie­ren halt. Inter­es­sant in Zusam­men­hang mit die­sem Arti­kel ist die neu­es­te Mel­dung aus Deutsch­land. Das Virus hat sich mas­siv unter Mit­ar­bei­tern eines Schlacht­hofs aus­ge­brei­tet. Ob Wild­tier­markt in Wuhan oder Schlacht­hof für Billigfleisch…das nimmt sich nicht so viel. Ich hof­fe das Coro­na­vi­rus ist viel­leicht end­lich mal ein ech­ter Denk­an­stoss für unse­re deka­den­te Art auf Kos­ten ande­rer Lebe­we­sen zu leben. Ich befürch­te aber eher, dass die­se Par­al­le­len gar nicht gezo­gen wer­den und, dass es bald wie­der so wei­ter läuft wie vor­her. Wobei es das eigent­lich auch nicht kann, denn die nächs­te Dür­re steht wohl schon vor der Haus­tür.
    Tja, ob nun Jesus, Gott oder Allah dafür ver­ant­wort­lich sind, wie bereits eini­ge Kom­men­ta­to­ren im Janu­ar geschrie­ben haben:-).…wer weiss.
    Soll­te das Coro­na­vi­rus von Tie­ren auf Men­schen über­ge­gan­gen sein, wer­de ich den Tod dadurch auf jeden Fall eher akzep­tie­ren kön­nen, als durch irgend­ei­nen grö­ßen­wahn­sin­ni­gen For­scher in einem Labor.
    Dan­ke für den Arti­kel! 🙂

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MENU

Zurück