Gre­at Bar­ri­er Reef: Schutz in Aussicht


Jubel für das Great Barrier Reef (c) Géza Aschoff / WWF
Jubel für das Great Barrier Reef (c) Géza Aschoff / WWF

Die UNESCO hat heu­te ein­stim­mig über den Schutz des Gre­at Bar­ri­er Reefs ent­schie­den. Sie hat die Regie­rung in Sachen Riff-Schutz qua­si auf Bewäh­rung gesetzt. Heißt: Die UNESCO-Dele­gier­ten sehen zwar Ver­bes­se­run­gen im Schutz­plan für das Welt­na­tur­er­be, for­dern nun aber auch Taten. Ende 2016 muss Aus­tra­li­en erneut an die UNESCO berich­ten und doku­men­tie­ren, was sich wirk­lich vor Ort getan hat. Zum Bei­spiel im Hin­blick auf die Finan­zie­rung der Schutz­maß­nah­men, auf neue Geset­ze für einen bes­se­ren Schutz und die Ver­bes­se­rung der Wasserqualität.
Das Vor­ge­hen ist ganz im Sin­ne von WWF-CEO Der­mot O’Gorman, der sich wie folgt an die Dele­gier­ten wand­te: „Plans alo­ne will not save the world. The real work starts now.“
(Plä­ne allein wer­den die Welt nicht ret­ten. Die rich­ti­ge Arbeit beginnt jetzt.)

Das Gre­at Bar­ri­er Reef geht uns alle an

Die Abstim­mung heu­te zu ver­fol­gen, war beein­dru­ckend: Jede stimm­be­rech­tig­te Nati­on hat sich zum Gre­at Bar­ri­er Reef geäu­ßert, alle haben ohne Ände­rungs­wün­sche für die „Bewäh­rungs­auf­la­gen“ an die Aus­tra­li­er gestimmt! In den Reden wur­de deut­lich, wie wich­tig das Ret­ten des Gre­at Bar­ri­er Reefs für die Dele­gier­ten und die Men­schen welt­weit ist. Jamai­ka beton­te: „It’s not an Aus­tra­li­an con­cern, it’s a glo­bal one.“ (Das geht nicht nur Aus­tra­li­en etwas an, son­dern die gan­ze Welt.)
Und die UNESCO-Dele­gier­ten haben expli­zit den enga­gier­ten Men­schen gedankt:  „Let me thank civil socie­ty for rai­sing awa­reness!“,  sag­te der pol­ni­sche Dele­ga­ti­ons­lei­ter in sei­ner Rede und dank­te damit der Zivil­be­völ­ke­rung für ihr Enga­ge­ment und Bewusstsein.

Der Dank von mei­nen Kol­le­gen und mir gilt euch!

Zur Bildergalerie (c) Géza Aschoff / WWF
Zur Bil­der­ga­le­rie © Géza Asch­off / WWF

 

Dass die UNESCO stand­haft blieb, dass sich die aus­tra­li­sche Regie­rung bewe­gen muss­te, dass es nun eine stren­ge Über­wa­chung des Gre­at Bar­ri­er Reefs gibt – das habt ihr mit eurem Enga­ge­ment mit bewirkt! Aus­tra­li­en hat gemerkt: die Welt beob­ach­tet, ob sie als Indus­trie­na­ti­on eine Natur­schutz-Iko­ne für die Mensch­heit erhal­ten kön­nen – oder sich umwelt- und kli­ma­schäd­li­chem Pro­fit­in­ter­es­se hin­ge­ben. Die UNESCO hat ver­stan­den – wenn sie beim Gre­at Bar­ri­er Reef nicht star­ke For­de­run­gen stellt, dann wird es schwie­rig für klei­ne­re, weni­ger im Ram­pen­licht ste­hen­de Welt­na­tur­er­be Schutz zu erwirken.

Dan­ke euch, dass ihr uns mit eurer Stim­me, euren Häkel-Tie­ren, eurem Inter­es­se unter­stützt habt! Zum Abschluss noch sehr schö­ne Wor­te des tür­ki­schen Delegationsleiters:

Embrace each other and deve­lop a con­cept in the spi­rit of a com­mon future!“

(“Hal­tet euch in den Armen und ent­wi­ckelt ein Kon­zept im Sin­ne einer gemein­sa­men Zukunft”)

In die­sem Sin­ne, auf bald!
Antje

Wie hat Dir die­ser Bei­trag gefallen? 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 0 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 0

Sehr schön, das freut uns! Viel­leicht magst Du ja… 

…die­sen Bei­trag jetzt teilen: 

Scha­de, dass Dir der Bei­trag nicht so gut gefal­len hat. 

Dein Feed­back wäre sehr wert­voll für uns. 

Wie könn­ten wir die­sen Bei­trag Dei­ner Mei­nung nach optimieren? 

Vorheriger Beitrag Super Auftakt für das Great Barrier Reef!
Nächster Beitrag #Essensretterbrunch - Essen gegen Verschwendung

Kein Kommentar

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.