Alle Beiträge zum Schlagwort

Wolf


Damit Wild­schwei­ne nicht wan­dern, sperrt Bran­den­burg die Wild­tier­brü­cken. Das ist effek­tiv. Scha­det aber vie­len Ande­ren, schreibt der For­scher Han­nes J. König.

Seit zwei Jahr­zehn­ten ist der Wolf wie­der da. Gelernt habe ich viel. Dass ich bes­ser Psy­cho­lo­ge wäre — und mich nicht see­len­ver­wandt fühle.

Mit Wolf, Bär, Luchs leben, wie geht das? Dazu gibt es vie­le, über­ra­schen­de Ant­wor­ten — je nach Land, Tier und Beruf. Ein Film dar­über wur­de jetzt ganz spe­zi­ell geehrt.

Wie geht es den Säu­ge­tie­ren in Deutsch­land? Die mit Span­nung erwar­te­te Rote Lis­te gibt Aus­kunft. Und sagt uns: Natur­schutz hilft!

Beim Schutz von Nutz­tie­ren kön­nen wir viel ler­nen von der Schweiz. Wie auf einer Exkur­si­on in die Schweiz ein­drucks­voll zu sehen. 

Jetzt ist der Elch auch sozu­sa­gen ganz offi­zi­ell in Deutsch­land wie­der hei­misch. In Bran­den­burg wur­de ein ers­tes Warn­schild auf­ge­stellt. Für ein ganz beson­de­res  Exemplar.

Im Urlaub nach Wöl­fen suchen? Mit aus­ge­bil­de­ten Spür­hun­den hel­fen Frei­wil­li­ge in Nie­der­sach­sen beim Wolfs­mo­ni­to­ring und leis­ten einen wich­ti­gen Beitrag.

Der Bun­des­tag hat eine Ände­rung des Bun­des­na­tur­schutz­ge­set­zes ver­ab­schie­det. Ganz spe­zi­ell betref­fen die Ände­run­gen den Umgang mit Wölfen.

Nach einem mona­te­lan­gen Streit hat das Kabi­nett ein leich­te­res Abschies­sen von Wöl­fen bewil­ligt. Das ist grund­falsch. Die Lösung liegt ganz woanders.

Wolf, Bär Viel­fraß, Luchs und Viel­fraß sind zurück. Sie gehö­ren zur euro­päi­schen Iden­ti­tät — das muss auch nach der Euro­pa­wahl deut­lich werden.