Alle Beiträge der Kategorie

Tiere


Eigent­lich woll­te ich von den unglaub­li­chen Regen­wäl­der auf Suma­tra erzäh­len. Doch nach mei­ner Rück­kehr wur­de ich von einer trau­ri­gen Nach­richt über­rascht.

Mit zwei You­tubern im Ama­zo­nas-Regen­wald — und dann auch noch rosa Fluss­del­fi­ne sehen! Mela­nie Göm­mel ist “unter­wegs”: Viva Ama­zo­nia!

Land­wirt­schaft und Natur­schutz müs­sen kein Gegen­satz sein: Mar­kus Wol­ter hat einen Betrieb besucht, auf dem sich 2900 wild leben­de Arten wohl füh­len.

Eisen­ten über­win­tern im Greifs­wal­der Bod­den. Doch Enten­zäh­len vom Boot aus ist schwie­rig. Beim Umwelt­schutz lie­gen Lust und Frust oft nah bei­sam­men.

Nicht nur wil­de Tie­re ster­ben aus, son­dern auch vie­le alte Nutz­tier­ras­sen. Eine Gefahr für die Arten­viel­falt, dabei sind die alten Ras­sen ein Kul­tur­gut.

Wie bei Shaun geht es nicht ganz zu, aber Schä­fer Kath betreibt in der Ucker­mark Schafs­zucht, wie es sein soll­te.

Auf Rügen zeigt sich gera­de immer wie­der eine jun­ge Kegel­rob­be. Spa­zier­gän­ger sind begeis­tert. Aber genau das könn­te lebens­ge­fähr­lich für das Jung­tier sein.

Alle Eier­käu­fer ste­hen vor einem ethi­schen Pro­blem – wenn sie davon wis­sen. 40 Mil­lio­nen männ­li­che Küken wer­den jedes Jahr direkt nach dem Schlüp­fen getö­tet, da sie nicht genü­gend Mus­kel­fleisch anset­zen. Ihre Schwes­tern legen die zehn Mil­li­ar­den Eier, die jedes Jahr in deut­schen Ein­kaufs­kör­ben lan­den. Hoch­leis­tungs­hen­nen und ihre Brü­der Heu­te wer­den in Deutsch­land vor allem Hen­nen …