Alle Beiträge der Kategorie

Mitmachen


Als Trai­nee beim WWF ist man längst nicht nur an sei­ner Ein­satz­stel­le — das Ler­nen ist noch viel umfas­sen­der geplant. Mein nächs­tes Ziel: Bel­grad.

Sie sind wie­der da: Wolf, Luchs und Wild­kat­ze. Gro­ße Wild­tie­re trau­en sich mehr und mehr zurück nach Deutsch­land. Und ich hel­fe ihnen dabei von mei­nem Schreib­tisch in Ber­lin.

Umwelt­schutz, das heißt viel am Schreib­tisch zu sit­zen. Aber dann gibt es auch wun­der­ba­re, anpa­cken­de Tage mit­ten in der Natur.

Wir müs­sen die Jun­gen nicht nur um ihre Mei­nung fra­gen, wir müs­sen sie auch ernst neh­men. Das wäre die zukunfts­fä­hi­ge Poli­tik.

Als Ber­li­ne­rin für den WWF als Trai­nee im baye­ri­schen Vor­al­pen­land — der Flüs­se wegen. Und die sind der Ham­mer.

Als Groß­stadt­pflan­ze unter alten Bäu­men ganz in den Nor­den in den Natio­nal­park Jas­mund: Im Ein­satz als Trai­nee beim WWF.

Nach der Bun­des­tags­wahl ist es nun an der Zeit, end­lich wie­der umwelt- und kli­ma­po­li­ti­sche The­men auf die Agen­da zu rücken.

Nach­dem sie fast schon aus­ge­stor­ben waren, leben inzwi­schen bis zu 30.000 Biber wie­der in Deutsch­land. Der Groß­teil von ihnen lebt Regi­on “Mitt­le­re Elbe”.

Die ers­ten Chan­ge Days waren ein gro­ßer Erfolg: Knapp 100 jun­ge Men­schen haben sich für vier Tage raus aus dem All­tag holen las­sen.

Vier Tage – 100 Jugend­li­che – 19 Work­shops — Musik – Lager­feu­er – Natur: für eine gemein­sa­me Zukunft! Das sind die WWF Jugend Chan­ge Days.