Fleisch und Fleisch­erzeu­gung ste­hen mal wie­der in den Schlag­zei­len. Völ­lig zurecht. Wir müs­sen alle end­lich Ver­ant­wor­tung über­neh­men.

Welt­weit wer­den ein Drit­tel aller Lebens­mit­tel weg­ge­schmis­sen. Rech­ne­risch alle vom Jah­res­be­ginn bis heu­te. Das muss nicht sein.

Bun­ter Man­gold ist wohl eines der aller­schöns­ten Gemü­se über­haupt! Heu­te gibt es dafür ein Man­gold Rezept: Rou­la­den! — Zero Was­te.

Ihr kennt das sicher: Wenn Äpfel ein biss­chen zu lan­ge lie­gen, bekom­men sie fau­li­ge Stel­len und wan­dern dann in die Bio­ton­ne. Dabei tau­gen sie noch als Köst­lich­keit.

Ein Drit­tel der Nah­rungs­mit­tel geht zwi­schen Feld und Tel­ler ver­lo­ren. Das Gute dar­an: Es kann sich ändern. Wir haben jetzt gute Ansät­ze aus­ge­zeich­net.

Über 18 Mio. Ton­nen an Lebens­mit­teln lan­den bei uns pro Jahr im Müll. Davon wären fast 10 Mil­lio­nen Ton­nen Lebens­mit­tel­ver­schwen­dung ver­meid­bar.

Euro­pas Fleisch-Pro­duk­ti­on wächst. Die Fol­gen spürt sogar der Jagu­ar in Bra­si­li­en! Eine Schei­be Wurst kann über das Schick­sal von zehn Jagua­ren ent­schei­den.

Die Inten­si­vie­rung der Land­wirt­schaft gefähr­det wild­le­ben­de Tier- und Pflan­zen­ar­ten. Doch Land­wirt­schaft und Arten­viel­falt müs­sen kein Wider­spruch sein.

Para­gu­ay ist als Soja­ex­por­teur eher unbe­kannt. Doch für unse­ren Soja­be­darf wird das ver­gleichs­wei­se klei­ne Land immer wich­ti­ger – mit schlim­men Fol­gen.

Ob Krab­ben, Lachs oder Pan­gasi­us-Filet: Der Fisch auf unse­ren Tel­lern ver­braucht Acker­flä­che — und das nicht zu knapp.