Wie ver­ein­bar sind Umwelt­schutz und Indus­trie? Zwei Erfin­dun­gen eines Start-Ups revo­lu­tio­nie­ren die extrem umwelt­schäd­li­che Zement- und Betonherstellung.

Die Kalundberg-Sym­bio­se ist der ers­te Zusam­men­schluss von Indus­trien, um Abfall­pro­duk­te wei­ter zu ver­wer­ten. Ein Vor­zei­ge­bei­spiel der Kreislaufwirtschaft. 

Zwei klei­ne Orte als Pio­nie­re: In der Schweiz kann man per App eige­nen Solar­strom han­deln. In Bran­den­burg wird über­schüs­si­ge Wind­ener­gie end­lich genutzt.

Wil­de Schwei­ne, bra­ches Acker­land und Schüler:innen, die weg­wei­send kochen. Tol­le Bei­spie­le zei­gen, wie Zukunft gehen kann, ohne den Pla­ne­ten auszubeuten.

Ein abge­nutz­tes Shirt zurück­ge­ben und dafür Geld bekom­men? Alte Möbel per Dri­ve-Through einer Mall spen­den? Das ist kei­ne Zukunftsmusik!

Bäu­me der Super­la­ti­ve, schil­lern­de Fos­si­le: Die letz­ten Urwäl­der Euro­pas schrei­ben Natur­ge­schich­te. Mehr zu Rekor­den, Skur­ri­len und einem fal­schen Mythos.

Tie­ri­sche Rät­sel, Lern­vi­de­os, umwelt­freund­lich Bas­teln und Hör­ge­schich­ten zum Natur­schutz: Nütz­li­che Tipps für die Coro­na-Zeit mit Kin­dern und Jugendlichen.

Der König des Dschun­gels lebt nicht im Dschun­gel, hat eine sozia­le Ader und ein wil­des Sexu­al­le­ben. Lei­der hält er immer öfter als Ersatz für Tiger her.

Ein Trend aus Schwe­den ver­brei­tet sich via Insta­gram & Co. inter­na­tio­nal. Wor­um geht’s? Wie kann man mit­ma­chen? Und was bringt Plog­ging der Umwelt?

Baden, schwit­zen, im Schat­ten blei­ben, nur nachts raus: Wir alle haben ja unse­re Stra­te­gien gegen die Hit­ze. Die Tie­re unse­rer Brei­ten haben auch ein paar Kühl­tipps parat.