Bernhard Bauske

Über mich
Bernhard Bauske

Ich arbeite seit über 20 Jahren beim WWF und versuche, in der Arbeit mit Unternehmen den ökologischen Fußabdruck so zu reduzieren, dass am Ende tatsächlich etwas Messbares herauskommt. Der Widerspruch zwischen Ökonomie und Ökologie begleitet mich dabei täglich. Ein thematischer Schwerpunkt meiner Arbeit ist das Thema Verpackungen und Recycling. Ich beobachte gerade mit Entsetzen, wie die Weltmeere in eine Plastiksuppe verwandelt werden und hoffe, dass wir es schaffen, weltweit vorhandenen Sachverstand zusammenzubringen, um das Problem zu lösen.

Ein unge­wöhn­li­cher Blick­win­kel auf die Vor­tei­le unse­rer Müll­tren­nung: Bio­müll als Roh­stoff­lie­fe­rant für die Welt­ernäh­rung — durch wert­vol­les Phos­phat.

Plas­tik­tü­ten: Zu schnell hat man immer wie­der eine in der Hand. Geht es wirk­lich nicht ohne? Wo lan­det der Plas­tik­müll? Was ist das Pro­blem? Was die Lösung?