Alle Beiträge der Kategorie

Tiere


Eich­hörn­chen fin­den in die­sem Jahr nicht genü­gend Nüs­se, um sich ihren Win­ter­vor­rat anzu­le­gen — stimmt das? Sol­len wir die Eich­hörn­chen füt­tern?

Der Insek­ten­schutz wur­de jetzt von der Bun­des­re­gie­rung in ein Gesetz gegos­sen, Gut so. Das kann aber nur ein Schritt sein auf dem Weg zur Land­wirt­schaft im Ein­klang mit der Natur.

Wir freu­en uns mit dem Zoo Ber­lin über den Pan­da-Nach­wuchs in der Stadt. Wir hof­fen, dass die­ser Zucht­er­folg auch mehr Auf­merk­sam­keit für die im Frei­land wei­ter­hin gefähr­de­ten, etwa 1860 Gro­ße Pan­das bringt.

Die CITES COP 2019 wird als Jahr der unbe­kann­ten Arten ein­ge­hen. Davon pro­fi­tie­ren die See­gur­ke, der Mako­hai und der Gei­gen­ro­chen.

CITES ist die welt­größ­te Kon­fe­renz für Arten­schutz — und die wich­tigs­te. In Genf wer­den die ent­schei­den­den Wei­chen gestellt — nicht nur für den Tiger.

Die­se Raub­kat­zen sind viel­leicht noch schö­ner als Tiger, Löwe, Leo­pard, Jagu­ar, Gepard und Puma – doch sehr viel unbe­kann­ter.

Öko­lo­gie und Nach­hal­tig­keit sind eine spaß­freie Sache? So ein Quatsch. Mal wie­der zu beob­ach­ten auf dem Summer‘s Tale Fes­ti­val.

Ech­te Wild­nis, Urwald von mor­gen, sel­te­ne Arten – mit­ten in Deutsch­land: Die Orte, für die wir uns beson­ders ein­set­zen, sind auch im Urlaub beson­ders sehens­wert!

Kann das nörd­li­che Breit­maul­nas­horn im Labor geret­tet wer­den? Viel­leicht. Unser Ansatz muss aber ein ande­rer sein.

Es ist heiß. Alle lei­den, auch Fau­na und Flo­ra. Wald­brän­de sind nur eine von meh­re­ren fata­len Aus­wir­kun­gen der anhal­ten­den Hit­ze.