Alle Beiträge der Kategorie

Tiere


Wir sind sehr stolz: Unse­re Initia­ti­ve „Land­wirt­schaft für Arten­viel­falt“ wird offi­zi­el­les Pro­jekt der UN-Deka­de Bio­lo­gi­sche Vielfalt.

Trau­ri­ge Nach­rich­ten! Es häu­fen sich die Fun­de von toten Pott­wa­le vor Wan­ger­oo­ge, Hel­go­land und Texel. War­um stran­den die gro­ßen Tie­re in der Nordsee?

Tiger­ka­nin­chen? Mäu­se­hirsch? Spin­nen­au­gen? Was man bei einem nächt­li­chen Dschun­gel­spa­zier­gang in Indo­ne­si­en zu sehen bekom­men kann. 

Am letz­ten Tag im Camp haben wir das unwahr­schein­li­che Glück noch einen Schnee­leo­par­den zu fan­gen — und auch noch einen ganz besondern!

Natür­lich besteht die Arbeit des WWF nicht nur aus aben­teu­er­li­chen Expe­di­tio­nen. Wer den Schnee­leo­par­den hel­fen will muss mit den Men­schen arbeiten.

Die letz­ten Wochen waren nicht umsonst: Bei unse­rer Expe­di­ti­on in der Mon­go­lei glückt, was nicht selbst­ver­ständ­lich ist: Die Besen­de­rung eines Leoparden!

Wir trot­zen der Käl­te auf der Suche nach dem Schnee­leo­par­den in der Mon­go­lei: Sein Lebens­raum schrumpft, Men­schen und ihre Her­den rücken immer näher.

Ein Natur­fo­to­graf nimmt viel auf sich, um sel­te­ne Tie­re vor die Lin­se zu krie­gen. In der Wild­nis der Mon­go­lei sehen wir Sai­ga-Anti­lo­pen und tref­fen Ranger.

Kei­ne ande­re Groß­kat­ze lebt in so extre­mem Gelän­de: Die scheu­en Schnee­leo­par­den sind schwer zu fin­den. Dafür prä­his­to­ri­sche Zeich­nun­gen. Und dann eine Spur!

Unvor­stell­ba­re Wei­te, Noma­den­zel­te, klir­ren­de Käl­te und ein kaput­ter Jeep: Es ist nicht ein­fach, den Schnee­leo­par­den zu fin­den, aber wunderschön.