Alle Beiträge der Kategorie

Tiere


Ein See­ad­ler erhol­te sich von einer Blei­ver­gif­tung — durch eine gan­ze Rei­he mensch­li­cher Schutz­en­gel. Jetzt haben wir ihn wie­der in die Frei­heit entlassen.

Es gibt eine Men­ge Erklä­run­gen dafür, war­um Pott­wa­le stran­den. Nicht alle sind men­schen­ge­macht. Ver­ant­wort­lich kann das Wet­ter sein — und Tintenfisch.

Dies ist die Geschich­te einer beson­de­ren Spen­den­ak­ti­on. Dank eurer Hil­fe sind die Pfer­de Hope, Spi­rit und Horst auf Leo­par­den­schutz-Mis­si­on im Kaukasus.

Heu­te beginnt das chi­ne­si­sche Jahr des Affen, doch für Goril­la & Co gibt es kei­nen Grund zum Fei­ern. Mehr als 60 Pro­zent aller Affen­ar­ten sind bedroht.

Wir sind sehr stolz: Unse­re Initia­ti­ve „Land­wirt­schaft für Arten­viel­falt“ wird offi­zi­el­les Pro­jekt der UN-Deka­de Bio­lo­gi­sche Vielfalt.

Trau­ri­ge Nach­rich­ten! Es häu­fen sich die Fun­de von toten Pott­wa­le vor Wan­ger­oo­ge, Hel­go­land und Texel. War­um stran­den die gro­ßen Tie­re in der Nordsee?

Tiger­ka­nin­chen? Mäu­se­hirsch? Spin­nen­au­gen? Was man bei einem nächt­li­chen Dschun­gel­spa­zier­gang in Indo­ne­si­en zu sehen bekom­men kann. 

Am letz­ten Tag im Camp haben wir das unwahr­schein­li­che Glück noch einen Schnee­leo­par­den zu fan­gen — und auch noch einen ganz besondern!

Natür­lich besteht die Arbeit des WWF nicht nur aus aben­teu­er­li­chen Expe­di­tio­nen. Wer den Schnee­leo­par­den hel­fen will muss mit den Men­schen arbeiten.

Die letz­ten Wochen waren nicht umsonst: Bei unse­rer Expe­di­ti­on in der Mon­go­lei glückt, was nicht selbst­ver­ständ­lich ist: Die Besen­de­rung eines Leoparden!