Alle Beiträge zum Schlagwort

wilderei


Ran­ger ist der Traum­be­ruf vie­ler Kin­der. Doch Wild­hü­ter zu sein ist extrem gefähr­lich und echt hart. So sieht der All­tag eines Ran­gers aus.

11,9 Ton­nen geschmug­gel­te Schup­pen hat der Zoll in Chi­na aus dem Ver­kehr gezo­gen. Tau­sen­de Schup­pen­tie­re muss­ten ster­ben. Die gute Nach­richt: jetzt end­lich hat die Poli­zei zwei Ver­däch­te fest­ge­nom­men.

In den kom­men­den Mona­ten wer­den wir unse­re Akti­vi­tä­ten im Selous ver­stär­ken, um „Zero Poa­ching“ oder “Null Wil­de­rei” zu errei­chen.

Ihr habt schon län­ger nichts mehr von uns zum Welt­na­tur­er­be Selous gehört. Und das hat­te auch sei­ne Grün­de.

Sie bre­chen in einen Zoo in Paris ein, erschie­ßen ein Nas­horn, tren­nen mit der Ket­ten­sä­ge die Hör­ner ab. Das ist scho­ckie­rend und alar­mie­rend.

Wir haben dafür gesorgt, dass Selous in aller Mun­de war. Gemein­sam haben wir 140.000 Unter­schrif­ten gesam­melt und wich­ti­ge Zie­le erreicht. #Save­Se­lous

Wil­de­rei gibt es auch in Deutsch­land. Zum Bei­spiel auf Luch­se. Sie ist häu­fi­ger und orga­ni­sier­ter als ich es mir je vor­stel­len konn­te.

Erfolg für die Ele­fan­ten im tan­sa­ni­schen Selous und für unse­re #Save­Se­lous Kam­pa­gne: Der Prä­si­dent will end­lich här­ter gegen die Wil­de­rei-Mafia vor­ge­hen!

Welt­weit gras­siert die Wil­de­rei wie nie, welt­weit kämp­fen wir dage­gen an — auch mit unge­wöhn­li­chen Mit­teln. Beson­ders betrof­fen: Die Ele­fan­ten von Selous.

Das Dra­ma um Ele­fan­ten und Elfen­bein ist hier auf der CITES ein zen­tra­les The­ma. Die Hoff­nung für den Ele­fan­ten ist die Bekämp­fung des ille­ga­len Han­dels.