Alle Beiträge zum Schlagwort

Weihnachten


29 Mil­lio­nen Weih­nachts­bäu­me schaf­fen die Deut­schen in jedem Jahr an. Den Weih­nachts­baum los zu wer­den ist gar nicht so leicht. Wir sagen wie man’s richtig 

Mit die­sen Tie­ren machst Du Ein­druck an Weih­nach­ten, wet­ten? Es geht hier zum Bei­spiel um Nuss­kna­cker, Weih­nachts­baum­wür­mer und Tau­send­fü­ßer als Lichterketten.

Weih­nach­ten, das heißt auch Men­schen zu tref­fen, die ganz ande­res sind. Ant­wor­ten auf die immer glei­chen Fra­gen und Missverständnisse.

Was ist umwelt­freund­lich: Einen Weih­nachts­baum mie­ten? Oder der aus Plas­tik? Da kann der geschla­ge­ne Baum umwelt­freund­li­cher sein! Die Lösung ist eine andere.

Vie­le Men­schen wün­schen sich neue Elek­tro­nik. Die Umwelt­bi­lanz von Elek­tro­schrott ist ver­hee­rend. Das Pro­blem fängt aber schon in der Pro­duk­ti­on an.

Karp­fen, Keu­le, Ker­zen: Was darf‘s zum Fest sein, was lie­ber nicht? 10 Tipps für eine Grü­ne Weihnacht.

Ker­zen gehö­ren zu Weih­nach­ten ein­fach dazu. Falls Ihr Euch jetzt fragt, was Palm­öl mit Ker­zen zu tun hat – sehr viel.

Wie vie­le Geschen­ke braucht ein Kind zu Weih­nach­ten? Die meis­ten wer­den sagen: Eher drei als zehn. Unterm Weih­nachts­baum wer­den aber eher zehn lie­gen. War­um eigentlich?

Geschen­ke hübsch zu Weih­nach­ten ein­pa­cken und dann Glit­zer­pa­pier und Schleif­chen in die Ton­ne – sel­ten geht Müll­pro­duk­ti­on schnel­ler. Geht das auch anders?

Über Weih­nach­ten als Kon­sum­höl­le schimp­fen vie­le. Wir haben es geän­dert. Es gibt kei­ne Geschen­ke mehr. Und es ist prima.