Alle Beiträge zum Schlagwort

Luchs


Seit zwei Jahr­zehn­ten ist der Wolf wie­der da. Gelernt habe ich viel. Dass ich bes­ser Psy­cho­lo­ge wäre — und mich nicht see­len­ver­wandt fühle.

Mit Wolf, Bär, Luchs leben, wie geht das? Dazu gibt es vie­le, über­ra­schen­de Ant­wor­ten — je nach Land, Tier und Beruf. Ein Film dar­über wur­de jetzt ganz spe­zi­ell geehrt.

Wie geht es den Säu­ge­tie­ren in Deutsch­land? Die mit Span­nung erwar­te­te Rote Lis­te gibt Aus­kunft. Und sagt uns: Natur­schutz hilft!

Beim Schutz von Nutz­tie­ren kön­nen wir viel ler­nen von der Schweiz. Wie auf einer Exkur­si­on in die Schweiz ein­drucks­voll zu sehen. 

Wolf, Bär Viel­fraß, Luchs und Viel­fraß sind zurück. Sie gehö­ren zur euro­päi­schen Iden­ti­tät — das muss auch nach der Euro­pa­wahl deut­lich werden.

Die Luch­sin Lab­ka wur­de tot auf Bahn­glei­sen im Pfäl­zer­wald auf­ge­fun­den – die zwei­te Tote inner­halb weni­ger Wochen. Lei­der muss­ten wir mit so etwas rechnen.

Kaum zu glau­ben: Die frei­ge­las­se­nen Luch­se in der Pfalz ver­meh­ren sich schon nach einem Jahr. Jetzt heißt es Hof­fen und Daumendrücken.

Kaum frei­ge­las­sen erkun­det der im März frei­ge­las­se­ne Luchs groß­räu­mig sei­ne neue Hei­mat in der Pfalz – und meis­tert eine Men­ge Gefahren.

Wil­de­rei gibt es auch in Deutsch­land. Zum Bei­spiel auf Luch­se. Sie ist häu­fi­ger und orga­ni­sier­ter als ich es mir je vor­stel­len konnte.

Nach vier Wochen ein klei­nes Update: Den Luch­sen in der Pfalz geht es gut. Und auch aus Bay­ern gibt es gute Nach­rich­ten (außer für Rehe).