Alle Beiträge zum Schlagwort

Lebensmittel


Natur­schutz in der Groß­stadt: Wie man als WWF Trai­nee einem Lebens­mit­tel­rie­sen zu mehr Nach­hal­tig­keit verhilft.

Den Pan­da auf der Packung kennt inzwi­schen jeder. Wir fra­gen uns aber regel­mä­ßig: Was haben wir mit der Part­ner­schaft erreicht?

Vom 27. August bis zum 1. Sep­tem­ber fin­det in Stock­holm statt. Ein wich­ti­ges Ereig­nis, denn Was­ser steckt in fast allem, was wir konsumieren.

Das EuGh hat dafür gesorgt, dass es jetzt nicht mehr pas­sie­ren kann, dass ein unbe­darf­ter Fleisch­esser zu einem vege­ta­ri­schen Schnit­zel greift.

Wel­ches Gemü­se wächst zu wel­cher Jah­res­zeit in Deutsch­land? Was kann ich essen, wenn ich regio­nal und sai­so­nal kochen will? Im Febru­ar gibt’s Winterrettich!

Wir wol­len bes­se­re Zitrus­früch­te, die uns im Win­ter etwas Son­ne ins Herz zau­bern. Dafür war ich in den letz­ten Wochen und Mona­ten häu­fig in Andalusien.

Fern­seh-Tipp: Wel­che Aus­wir­kun­gen hat die Erd­er­wär­mung auf unse­re Lebens­mit­tel? “Pla­net e” vom ZDF geht dem nach. Mit dabei: WWF-Exper­te Thi­lo Pommerening!

Immer wie­der füh­ren uns Anga­ben auf der Ver­pa­ckung in die Irre. Das kann man ganz ein­fach mel­den! Aber was ist mit den Zusatz­stof­fen und ihren Wirkungen?

Wenn Fleisch wirk­lich bil­lig ist, darf die Tier­hal­tung nicht viel kos­ten. Und da sind wir ganz schnell bei Pro­duk­ti­ons­be­din­gun­gen, die man nicht haben will.

Wun­der­lin­ge, Schrä­ge Schät­ze, Kei­ner ist per­fekt: Immer mehr Lebens­mit­tel­ein­zel­händ­ler wer­ben für Obst und Gemü­se mit Schön­heits­feh­lern. Gut so.