Alle Beiträge zum Schlagwort

Indonesien


Auf Bor­neo ist am Mon­tag der etwa 35 Jah­re alte Suma­tra-Nas­horn Bul­le Tam gestor­ben. Um so wich­ti­ger ist nun unser Pro­gramm in Indo­ne­si­en. Auch wenn es auf­wän­dig, ris­kant und kom­pli­ziert ist.

Nest­lé sind jetzt also die Guten beim The­ma Palm­öl? Weil sie beim RSPO sus­pen­diert wur­den? Es ist ein­fach tota­ler Quatsch.

Um wie viel die Orang-Utan-Popu­la­ti­on auf Bor­neo wirk­lich geschrumpft ist, kann kei­ner genau sagen. Klar ist aber der Trend — und vor allem was zu tun ist.

Vom Suma­tra-Nas­horn gibt es weni­ger als 100, wahr­schein­lich sogar weni­ger als 50 Exem­pla­re. Jetzt wer­den die letz­ten ihrer Art ein­ge­fan­gen — und gezüch­tet.

Der Palm­öl-Ver­brauch steigt welt­weit. Immer mehr Wäl­der wer­den dafür gero­det. Doch ein Pro­jekt in Jam­bi macht mir Hoff­nung.

Jeder Euro für den Tiger hilft auch vie­len, vie­len ande­ren: Arten, Öko­sys­te­men und Mil­lio­nen Men­schen.

Der „Rhi­no Day“ droht schon in ein paar Jah­ren zum Gedenk­tag zu wer­den. Denn zwei der fünf Unter­ar­ten ste­hen kurz vor der Aus­rot­tung.

Tiger­ka­nin­chen? Mäu­se­hirsch? Spin­nen­au­gen? Was man bei einem nächt­li­chen Dschun­gel­spa­zier­gang in Indo­ne­si­en zu sehen bekom­men kann.

Ein Hoff­nungs­schim­mer, Infos aus ers­ter Hand aus unse­rem Pro­jekt­ge­biet und die Ver­spre­chen der Regie­rung: Der neu­es­te Stand zu den Wald­brän­den in Indo­ne­si­en

Wir kämp­fen gegen die schlimms­ten Wald­brän­de seit Jahr­zehn­ten. Jeden Tag gibt es dra­ma­ti­sche Nach­rich­ten. Doch wir kön­nen mehr tun, als auf Regen zu war­ten.