Kuh der Woche: In den Fän­gen der Lügen­pres­se


Plastikkuh wird von Playmobil-Journalisten interviewt. © Roland Gramling / WWF
Kuh der Woche von der Lügenpresse aufgespürt. © Roland Gramling / WWF

Will­kom­men zur ers­ten LügenPres­se­schau 2016! Das Jahr ist kei­nen Monat alt und schon mäch­tig durch die Man­gel gedreht wor­den. Los geht es mit einem Rück­blick auf die Grü­ne Woche: Es gab Käse­schnitt­chen, Sala­mi-Scheib­chen und Kar­tof­fel­sa­lat bis zum Umfal­len. Lesens­wert dazu auch der Blog-Bei­trag mei­nes lie­ben Kol­le­gen Meiss­ner: “Wir zah­len zu wenig für unser Essen”.

Was für ein Sau­stall!

Pas­send zur Ber­li­ner Agrar-Mes­se hat sich PLANET E in deut­schen Stäl­len umge­schaut und befasst sich am kom­men­den Sonn­tag mit den rund 27 Mil­lio­nen Schwei­nen hier­zu­lan­de. Laut Ankün­di­gung der ZDF-Redak­ti­on ste­hen „die kon­ven­tio­nel­len Schwei­ne­mäs­ter mit dem Rücken an der Stall­wand“ – obwohl Bio-Fleisch einen Markt­an­teil von nur weni­gen Pro­zent hat.

Wir haben es satt!

Kein Wun­der also, dass ver­gan­ge­nen Sams­tag meh­re­re tau­send Men­schen durch Ber­lin zogen und skan­dier­ten „Wir haben es satt!“. Bei der all­jähr­li­chen Demo gegen die Aus­wüch­se der Agrar-Indus­trie und für mehr Nach­hal­tig­keit in der Land­wirt­schaft war auch der WWF wie­der mit dabei (hier opti­sche Ein­drü­cke von mei­nem geschätz­ten Kol­le­gen Mar­kus Wink­ler)

Wir machen EUCH satt!

Zum zwei­ten Mal nach 2015 gab es unter dem Mot­to „Wir machen EUCH satt“ auch wie­der eine vom Bau­ern­ver­band unter­stütz­te Gegen­de­mo, die es laut BZ-Bericht auf 500 Teil­neh­mer schaff­te. Kla­rer Punkt­sieg für die Ökos! Trotz­dem ist es erstaun­lich, mit wel­chem Eifer die Deut­schen gera­de für oder gegen etwas auf die Stra­ße gehen. Bes­tes Bei­spiel sind die Anti-Ras­sis­mus-Demos einer­seits und die PEGI­DA-Bewe­gung ande­rer­seits.

Kuh der Woche: Lügen­pres­se

Vor einem Jahr hat­te ich mich der Hoff­nung hin­ge­ge­ben, PEGIDA wür­de sich von selbst tot lau­fen. Ein Trug­schluss. Kann sich noch jemand an die PEGI­DA-Pres­se­kon­fe­renz in Dres­den erin­nern? Das war wohl die ers­te „offi­zi­el­le“ Lügen­pres­se­kon­fe­renz der Medi­en­ge­schich­te. Der Vor­wurf Lügen­pres­se ver­fängt spä­tes­tens seit Neu­jahr nicht nur bei der AfD son­dern auch bei der CSU. Die Plas­berg-Redak­ti­on von HART ABER FAIR hat sich wohl auch des­we­gen die­se Woche mit den Vor­wür­fen aus­ein­an­der­ge­setzt. Im Ver­gleich zu manch einem vor­ge­tra­ge­nen Zuschau­er­kom­men­tar sind die Dia­lo­ge des aktu­el­len Dschun­gel­camps Lite­ra­tur­no­bel­preis-ver­däch­tig! — Das alles lässt sich nur mit viel Alko­hol ertra­gen! Daher ist “die Lügen­pres­se” ganz nüch­tern betrach­tet auch der Kuh der Woche gewor­den.

Dumm­heit und Het­ze

Ein Glas Wein oder Bier zu wenig scheint sich SPON-Kolum­nist Sascha Lobo gegönnt zu haben. Was her­aus­kommt, wenn man der Dumm­heit nüch­tern begeg­net: eine unge­mein unter­halt­sa­me und zugleich wüten­de Kolum­ne. Ansons­ten hel­fen — falls man sei­ner Leber eine Ver­schnaufs­pau­se gön­nen will — nur Iro­nie, Witz und Sar­kas­mus gegen scham­los prä­sen­tier­te Dumm­heit (Wobei wir wie­der bei den Par­al­le­len von Dschun­gel­camp und PEGIDA wären!).

Siehst du den Pan­da?

Die inter­es­san­tes­te The­men­kar­rie­re in dem noch jun­gen Medi­en­jahr gelang einer opti­schen Trick­se­rei des rus­si­schen Künst­lers Ilja Kle­men­cov. In dem „schwin­de­lig machen­den Bild“ (N24), das der­zeit begeis­tert ver­brei­tet wird, ist hin­ter schwarz-wei­ßen Lini­en der WWF-Pan­da ver­steckt. Notiz am Ran­de: Bereits vor drei Jah­ren hat Kle­men­cov das Bild online gestellt. Aber jetzt erst berich­ten die Sys­tem-Medi­en! Ein wei­te­rer Beweis für die Boy­kott­stra­te­gie der Lügen­pres­se!

Rück­kehr der X‑Akten

Noch nicht genug von Ver­schwö­rungs­theo­rien? Kein Pro­blem! Am 24. Janu­ar ist es end­lich so weit: Die X‑Akten wer­den nach mehr­jäh­ri­ger Pau­se wie­der geöff­net. Der neue Trai­ler zur zehn­ten Staf­fel von „The X‑Files“ ver­spricht eine gro­ße Ver­schwö­rung. Ich hof­fe immer noch auf eine ent­spre­chen­de Neben­rol­le für mich. Viel­leicht als Chem­trail-Orga­ni­sa­tor? Dafür wür­de ich glatt wie­der mit dem Rau­chen anfan­gen.

Und sonst so?

Und was hat mich in den ers­ten Wochen des neu­en Jah­res sonst noch so beschäf­tigt? Da wäre zum einen eine ver­irr­te Rob­be an der deut­schen Ost­see­küs­te. „Ice-Rob­bie“ sitzt auf dem Meer­eis bei Greifs­wald fest. Stran­dun­gen an deut­schen Küs­ten sind schein­bar gera­de „en vogue“. Ihre Schat­ten vor­aus wirft unter­des­sen die deutsch­land­wei­te Living Pla­net-Tour von Dirk Stef­fens (Sicher­lich auch in einer Stadt in dei­ner Nähe!). Ver­gan­ge­nen Mitt­woch hat Stef­fens bei sei­nem ZDF-Kol­le­gen Mar­kus Lanz vor­bei­ge­schaut. Er sprach über die anste­hen­de Tour­nee, den Tiger und die WWF-Arbeit.

Das war’s auch schon wie­der. Die Ers­te Kuh hät­ten wir damit für 2016 vom Eis. Man liest sich…

Wie hat Dir die­ser Bei­trag gefal­len?

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 0 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 0

Sehr schön, das freut uns! Viel­leicht magst Du ja…

…die­sen Bei­trag jetzt tei­len:

Scha­de, dass Dir der Bei­trag nicht so gut gefal­len hat.

Dein Feed­back wäre sehr wert­voll für uns.

Wie könn­ten wir die­sen Bei­trag Dei­ner Mei­nung nach opti­mie­ren?

Vorheriger Beitrag Vom Fisch, der fehlt
Nächster Beitrag Gute Vorsätze: die Blogparade

Kein Kommentar

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.