Kuh der Woche: #End­an­ge­re­dE­mo­ji


Die Presseschau nach dem Vatertag mit GNTM-Abbruch, Küchengesprächen zum Fleisch und Ernährung, EU-Naturschutz in Gefahr - und gefährdeten Tieren als Emojis
#Endangered Emojis: Diese Tiere gibt es womöglich bald nur noch digital. © Roland Gramling

Die show-las­ti­ge Pres­seshowschau zum Brü­cken­tag beginnt mit der nüch­ter­nen Erkennt­nis: Schlim­mer geht immer! Am Frei­tag zwi­schen Fei­er­tag und Wochen­en­de im Büro zu sit­zen – mei­net­we­gen. Heu­te jedoch in der Pres­se­stel­le von Pro­Sie­ben Dienst zu schie­ben – lie­ber nicht. Einen Tag nach dem Abbruch des Live-Fina­les zu GNTM dürf­ten dort die Tele­fo­ne nicht still ste­hen. Die Fern­seh­na­ti­on mag noch nicht wis­sen, wer das angeb­lich nächs­te Top-Model wird, ein Gewin­ner des gest­ri­gen Abends steht jedoch laut TURI schon fest: “Bild”-Reporter Dani­el Cremer  erreicht mit sei­ner „Live-Bericht­erstat­tung“ zum abrup­ten Ende der Show tau­sen­de Zuschauer/Follower. Eine beson­de­re Per­spek­ti­ve auf den Abend gewährt uns auch die Ber­li­ner Drag­queen Juras­si­ca Par­ka  auf YOUTUBE.

Was ist „bes­se­res“ Fleisch?

Eine Ant­wort auf die­se Fra­ge gibt der WWF in sei­nem neu­en Ein­kaufs­rat­ge­ber für Wurst und Fleisch, den wir die­se Woche gemein­sam mit Metz­ger­meis­ter Jörg Förs­te­ra mit Küchen­ge­spräch und Live-Wurst­work­shop vor­ge­stellt haben. Neben TAZ und NEUES DEUTSCHLAND berich­te­te auch STERN.DE  und ZDF-HEUTE über die neu­en WWF-Ver­brau­cher­emp­feh­lun­gen.

Natu­re Alert

Doch nicht nur die Fleisch­fra­ge beschäf­tig­te uns die­se Woche. Schlech­te Nach­rich­ten kom­men aus Brüs­sel: Euro­pa muss eine mas­si­ve Auf­wei­chung von Natur­schutz­vor­schrif­ten fürch­ten. Als Ant­wort auf die Plä­ne von EU-Kom­mis­si­ons­prä­si­dent Jean-Clau­de Juncker, das euro­päi­sche Natur­schutz­recht zu ver­än­dern, schla­gen der WWF und 90 wei­te­re Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen aus allen 28 EU-Mit­glied­staa­ten Alarm. Die EU-Bür­ger sind dazu auf­ge­ru­fen, sich über sie Sei­te naturealert.eu an einer Befra­gung der EU-Kom­mis­si­on zur Zukunft der wich­tigs­ten EU-Natur­schutz­richt­li­ni­en zu betei­li­gen. Damit kön­nen sie noch bis 24. Juli signa­li­sie­ren, dass sie von der EU eine star­ke Rol­le im Umwelt­schutz erwar­ten und Ände­run­gen im Natur­schutz­recht ableh­nen. Unbe­dingt mit­ma­chen!

Kuh der Woche: #End­an­ge­re­dE­mo­ji

Den Kuh der Woche lan­det mal wie­der mei­ne liebs­te Natur­schutz­or­ga­ni­sa­ti­on: der WWF. Gemein­sam mit der Agen­tur Wie­den & Ken­ne­dy Lon­don wur­de am Diens­tag die welt­weit ers­te Emo­ji-basier­te Spen­den­kam­pa­gne lan­ciert. Eini­ge der Sym­bo­le dro­hen näm­lich bald nur noch in der vir­tu­el­len Welt zu exis­tie­ren: 17 bedroh­te Tier­ar­ten – dar­un­ter natür­lich auch unser Wap­pen­tier – wur­den daher als Emo­ji her­aus­ge­bracht und für eine Fund­rai­sing-Kam­pa­gne auf Twit­ter ein­ge­setzt. Das Sys­tem ist sim­pel: Wer den WWF-Start-Tweet ret­wee­tet (bzw. den Hash­tag #End­an­ge­re­dE­mo­ji), regis­triert sich für die Spen­den­samm­lung. Je öfter man die Tie­re benutzt, des­to höher die Spen­de.

Schwein gehabt!

Doch nicht nur Tiger, Pan­da und Afri­ka­ni­scher Wild­hund sind gefähr­det. Auch alte Nutz­tier­ras­sen dro­hen zu ver­schwin­den, da sie den „Anfor­de­run­gen“ der indus­tri­el­len Tier­hal­tung nicht mehr gerecht wer­den. Über Sat­tel­schwei­ne und Co berich­tet mein geschätz­ter WWF-Kol­le­ge und Co-Blog­ger Mar­kus Wol­ter  in sei­nem aktu­el­len Bei­trag.

Come­back einer Show-Legen­de

Apro­pos schwei­nisch: Vor zwei Wochen durf­te ich an die­ser Stel­le über einen Frau­en­rechts­preis für mei­ne liebs­te Show-Sau Miss Pig­gy berich­ten. Jetzt gibt es für alle Mup­pets-Fans eine noch grö­ße­re Freu­den­nach­richt: die schrä­gen Pup­pen fei­ern ihr TV-Come­back. Ab Herbst star­tet die Mup­pets-Show wie­der auf ABCeinen viel­ver­spre­chen­den Trai­ler gibt es auch schon.

Haupt­sa­che: Böse

Weil wir gera­de bei Come­backs und Enter­tain­ment sind und weil heu­te Brü­cken­tag ist: ab 2. Juli sind die Mini­ons zurück im Kino und ver­su­chen der Queen ihre Kron­ju­we­len zu steh­len. Der top­ak­tu­el­le, unglaub­lich wit­zi­ge Trai­ler hat mir den heu­ti­gen Start in den Arbeits­tag herr­lich ver­süßt. Wer schon immer wis­sen woll­te, woher die klei­nen, gel­ben Vie­cher stam­men, unbe­dingt kli­cken!

Wie hat Dir die­ser Bei­trag gefal­len?

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 0 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 0

Sehr schön, das freut uns! Viel­leicht magst Du ja…

…die­sen Bei­trag jetzt tei­len:

Scha­de, dass Dir der Bei­trag nicht so gut gefal­len hat.

Dein Feed­back wäre sehr wert­voll für uns.

Wie könn­ten wir die­sen Bei­trag Dei­ner Mei­nung nach opti­mie­ren?

Vorheriger Beitrag Ich bin so allein: Das Verschwinden alter Nutztierrassen
Nächster Beitrag Aufräumen im Paradies: Plastik-Müll in Malaysia

Kein Kommentar

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.