Alle Beiträge der Kategorie

Meer


Beim MSC läuft eini­ges schief. Das sehe ich genau­so. Ich zie­he aber ande­re Schluss­fol­ge­run­gen für unse­ren Kampf für eine nach­hal­ti­ge Fische­rei. Wir wer­den das Sie­gel noch brau­chen.

Zum The­ma Fisch­fang wird viel Quatsch erzählt – und geglaubt. Man­ches wird gestreut, man­ches ver­brei­tet sich ein­fach so. Zeit mit den bekann­tes­ten Mythen mal auf­zu­räu­men.

Kli­ma­wan­del, Ver­schmut­zung wie Plas­tik­müll, aber auch Über­fi­schung – unse­ren Mee­ren geht es nicht gut. Hier ist, was wir beim Fisch­fang glo­bal tun müs­sen, damit das Meer eine Chan­ce hat sich zu erho­len.

MSC ist ein Label, das Ver­brau­chern nach­hal­ti­gen Fisch­fang garan­tie­ren soll – nicht jede Fische­rei erfüllt die Vor­aus­set­zun­gen. Das muss sich ändern.

Kürz­lich haben wir vom WWF jedoch Ein­spruch gegen die geplan­te „MSC-Zer­ti­fi­zie­rung“ der Krab­ben­fi­sche­rei an der Nord­see­küs­te ein­ge­legt.

Heu­te ist der ers­te Inter­na­tio­na­le Man­gro­vent­ag, der per­fek­te Tag, um alles über die fas­zi­nie­ren­den Salz­was­ser­bäu­me zu ler­nen.

Isa­bel und Mela­ti haben auf Bali den Kampf gegen Plas­tik­tü­ten auf­ge­nom­men — und geschafft, was kein Erwach­se­ner ver­sucht hat!

Der Oze­an scheint end­los, aber in Wahr­heit ist er am Limit. Höchs­te Zeit dass der Schutz der Mee­re in Fahrt kommt. Jetzt gibt es die ers­te UN-Kon­fe­renz – end­lich.

Tie­re essen kein Plas­tik, weil sie es nicht kön­nen. Das könn­te sich aber schnell ändern. Die Evo­lu­ti­on schläft nicht.

In Neu­see­land spielt sich gera­de ein Dra­ma um hun­der­te von gestran­de­ten Walen ab. Fast alle ster­ben. Das ist trau­rig – aber Natur.