Alle Beiträge der Kategorie

Meer


Zu viel Gül­le scha­det dem Grund­was­ser, den Seen, dem Men­schen. Und die Über­dün­gung mit Gül­le ist das größ­te Pro­blem der Ost­see.

Sushi ist cool, chic, gesund – oder war es das viel­leicht ein­mal? Unse­re Emp­feh­lun­gen sind jeden­falls ein­deu­tig.

Fisch gehört zum Urlaub an der Ost­see irgend­wie dazu. Doch kann man Ost­see­fi­sche aus öko­lo­gi­scher Sicht über­haupt noch essen?

Das Wat­ten­meer ist Welt­na­tur­er­be, ein Natur­schatz von Welt­gel­tung mit Mil­lio­nen von Vögeln und etli­chen Super­la­ti­ven. Doch es droht buch­stäb­lich der Unter­gang.

Rau­chen scha­det Dir – und es ist glo­bal ein gigan­ti­sches Umwelt­pro­blem.

23 Fisch­stäb­chen isst jeder Deut­sche durch­schnitt­lich im Jahr. Das macht 60.000 Ton­nen ins­ge­samt. Was ist da über­haupt drin? Und darf man das noch essen?

Das Mit­tel­meer ist mit Plas­tik ver­seucht wie kaum ein ande­res. Eine der Haupt­ur­sa­chen: Wir Urlau­ber.

Die Mee­re und ihre Bewoh­ner sind wahr­haft inter­na­tio­nal. Es bleibt mein Traum, dass beim Mee­res­schutz auch alle den glei­chen Kurs set­zen. Dabei hät­te ich so gute Vor­schlä­ge.

Fisch aus der Nord­see, das heißt Hering, Schol­le, Kabel­jau und Fisch­bröt­chen. Darf man das denn über­haupt noch guten Gewis­sens essen? Teils teils!

Pro­jekt­rei­se auf den Spu­ren des Plas­tik­mülls nach Viet­nam — ein Weg zu einer der düs­ters­ten Wahr­hei­ten der heu­ti­gen Mensch­heit. Mit klei­nen Hoff­nungs­strah­len.