Was Sal­ga­do, Sting, Madon­na und Wim Wen­ders für die Indi­ge­nen for­dern


Indigene Corona: Bilder von Sebastião Salgado
"Wir dürfen keine Zeit verlieren", heißt es im Appell © Sebastião Salgado

Noch immer leben eini­ge tau­send Indi­ge­ne am Ama­zo­nas in weit­ge­hen­der oder sogar völ­li­ger Iso­la­ti­on von unse­rer Welt. Ihre Gesund­heit, ihre Exis­tenz sind mas­siv bedroht. Das Imun­sys­tem der Indi­ge­nen kann sich nur schwer gegen ein­ge­schlepp­te Krank­heits­er­re­ger weh­ren – und der Coro­na-Virus brei­tet sich zur­zeit rasant in Bra­si­li­en aus.

War­um die Indi­ge­nen beson­ders von Coro­na bedroht sind

Die Lage für die Indi­ge­ne hat sich seit eini­gen Wochen noch­mals ver­schlech­tert. Fast alle Kon­trol­len der Indi­ge­nen Ter­ri­to­ri­en durch den Staat sind wegen der Pan­de­mie zum Erlie­gen gekom­men. Die Fol­ge ist, dass ille­gal Gold­grä­ber, Holz­fäl­ler und Rin­der­far­mer im gro­ßen Aus­maß in die Indi­ge­nen Ter­ri­to­ri­en ein­drin­gen. Sie roden den Wald, ver­gif­ten die Flüs­se mit Queck­sil­ber — und tra­gen Viren wie Coro­na in die Dör­fer der Indi­ge­nen. Mit mög­li­cher­wei­se ver­hee­ren­dem Aus­gang.

Ein paar Bei­spie­le:

-  Es befin­den sich zur­zeit mehr als 20.000 Gold­grä­ber im Land der Yano­ma­mi. Und dort wur­de der Coro­na-Virus bereits unter den Yano­ma­mi nach­ge­wie­sen.

-  Über 1000 Per­so­nen sind im Land der Uru-Eu-Wau-Wau ein­ge­drun­gen. Ein indi­ge­ner Wald­hü­ter wur­de in die­sem Zusam­men­hang am 18. April 2020 ermor­det.

Fol­ge uns in Social Media

Facebook
Twitter
Instagram
YouTube
RSS

Der Appell der Sal­ga­dos zum Schutz der Indi­ge­nen vor Coro­na

Das Künst­ler-Ehe­paar Lélia D. Wanick Sal­ga­do und Sebas­tião Sal­ga­do enga­giert sich schon lan­ge mit viel Herz­blut für die Umwelt. Nun haben sie mit Unter­stüt­zung zahl­rei­cher Per­sön­lich­kei­ten und Top­stars wie Ai Wei­wei, Brad Pitt, Mario Var­gas Llosa oder  Nao­mi Cam­pell den fol­gen­den offe­nen Brief an den Prä­si­den­ten Bra­si­li­ens, den Kon­gress und das Obers­te Gericht geschrie­ben.

DRINGENDER APPELL AN DEN PRÄSIDENTEN BRASILIENS UND AN DIE FÜHRUNGSKRÄFTE SEINER LEGISLATIVE UND JUDIKATIVE

Sebastiano Salgado
Sebas­tião Sal­ga­do: Ein Kopf für die Umwelt © Dani­el Seif­fert / WWF

Die indi­ge­nen Völ­ker Bra­si­li­ens sind durch die Coro­na-Pan­de­mie in ihrem Über­le­ben extrem bedroht. Vor fünf Jahr­hun­der­ten wur­den die­se eth­ni­schen Grup­pen durch Krank­hei­ten dezi­miert, die von euro­päi­schen Kolo­ni­sa­to­ren ein­ge­schleppt wur­den. Und seit­her haben zahl­rei­che epi­de­mio­lo­gi­sche Kri­sen ihre Bevöl­ke­rung abge­schlach­tet. Jetzt, da sich die­se neue Gei­ßel rasch über Bra­si­li­en aus­brei­tet, könn­ten indi­ge­ne Völ­ker, wie die­je­ni­gen, die iso­liert im Ama­zo­nas­be­cken leben, völ­lig ver­schwin­den, da sie kei­ne Mit­tel zur Bekämp­fung von Covid-19 haben.
Ihre Situa­ti­on ist dop­pelt kri­tisch, da die Gebie­te, die per Gesetz aus­schließ­lich den indi­ge­nen Stäm­men vor­be­hal­ten sind, nun von Berg­ar­bei­tern, Holz­fäl­lern und Vieh­züch­tern über­fal­len wer­den. Die­se ille­ga­len Akti­vi­tä­ten haben sich in den letz­ten Wochen beschleu­nigt, da die mit dem Schutz die­ser Gebie­te beauf­trag­ten bra­si­lia­ni­schen Behör­den durch die Pan­de­mie außer Gefecht gesetzt wur­den. Infol­ge­des­sen gibt es nichts, was die indi­ge­nen Völ­ker vor der Gefahr eines Völ­ker­mor­des durch eine Infek­ti­on schüt­zen könn­te, die von Außen­ste­hen­den ein­ge­schleppt wird, die ihr Land ille­gal betre­ten.

Ange­sichts der Dring­lich­keit und Schwe­re der Kri­se appel­lie­ren wir als Freun­de Bra­si­li­ens und Bewun­de­rer sei­nes Geis­tes, sei­ner Kul­tur, sei­ner Schön­heit, sei­ner Demo­kra­tie und sei­ner bio­lo­gi­schen Viel­falt an den Prä­si­den­ten Bra­si­li­ens, Sei­ne Exzel­lenz Jair Bol­so­na­ro, sowie an die Füh­rer des Kon­gres­ses und der Jus­tiz, unver­züg­lich Maß­nah­men zu ergrei­fen, um die indi­ge­ne Bevöl­ke­rung des Lan­des vor die­sem ver­hee­ren­den Virus zu schüt­zen.

Die­se Völ­ker sind Teil der außer­ge­wöhn­li­chen Geschich­te unse­rer Spe­zi­es. Ihr Ver­schwin­den wäre eine Tra­gö­die für Bra­si­li­en und ein immenser Ver­lust für die Mensch­heit. Wir dür­fen kei­ne Zeit ver­lie­ren.

Hoch­ach­tungs­voll,
Fürst Albert II. von Mona­co (Prä­si­dent der Stif­tung Fürst Albert II.) / Tadao Ando (Archi­tekt, Japan) / Pedro Almo­dó­var (Film­re­gis­seur, Spa­ni­en) / Juli­et­te Binoche (Schau­spie­le­rin, Frank­reich) / Gise­le Bünd­chen (Model, Bra­si­li­en) / Chi­co Buar­que (Schrift­stel­ler, Kom­po­nist und Sän­ger, Bra­si­li­en) / Sant­ia­go Calat­ra­va (Archi­tekt, Spa­ni­en) / Nao­mi Camp­bell (Model, UK) / Glenn Clo­se (Schau­spie­le­rin, US) / Alfon­so Cuarón (Film­re­gis­seur, Mexi­ko) / Chris­to (Künst­ler, US) / Lord Nor­man Fos­ter (Archi­tekt, UK) / Richard Gere (Schau­spie­ler, US) / Gil­ber­to Gil (Sän­ger, Bra­si­li­en) / Jane Goodall DBE (Grün­de­rin The Jane Goodall Insti­tu­te, UN-Frie­dens­bot­schaf­te­rin, UK) / Ale­jan­dro Gon­zá­lez Iñár­ri­tu (Film­re­gis­seur, Mexi­ko) / Tarja Halo­nen (ehe­ma­li­ge Prä­si­den­tin Finn­lands) / Nico­las Hulot (Umwelt­ak­ti­vist, Frank­reich) / David Hock­ney (Künst­ler, UK) / Lena Her­zog (Künst­le­rin, Foto­gra­fin, Deutsch­land) / Wer­ner Her­zog (Film­re­gis­seur, Deutsch­land) / Lucia­no Huck (TV-Mode­ra­tor, Bra­si­li­en) / Sir Jona­than Ive (Desi­gner, UK) / Bian­ca Jag­ger (Bian­ca Jag­ger Human Rights Foun­da­ti­on) / Ker­ry Ken­ne­dy (Prä­si­dent von Robert F. Ken­ne­dy Human Rights, US) / Marit­ta Koch Weser (Anthro­po­lo­gin und Umwelt­schüt­ze­rin, Deutsch­land) / Rem Kool­haas (Archi­tekt, Nie­der­lan­de) / James Love­lock (Wis­sen­schaft­ler, Umwelt­schüt­zer, UK) / Tho­mas Lovejoy (Wis­sen­schaft­ler, Umwelt­schüt­zer, US) / Madon­na (Sän­ge­rin, US) / Ter­rence Malick (Film­re­gis­seur, US) / Micha­el Mann (Film­pro­du­zent, USA) / João Car­los Mar­tins (Pia­nist und Diri­gent, Bra­si­li­en) / Sir Paul McCart­ney (Sän­ger, UK) / Fer­nan­do Mei­rel­les (Film­re­gis­seur, Bra­si­li­en) / Bea­triz Mil­ha­zes (Künst­le­rin, Bra­si­li­en) / Jean Nou­vel (Archi­tekt, Frank­reich) / Car­los Nob­re (Wis­sen­schaft­ler, Bra­si­li­en) / Marc New­son (Desi­gner, Aus­tra­li­en) / Ren­zo Pia­no (Archi­tekt, Sena­tor auf Lebens­zeit, Ita­li­en) / Brad Pitt (Schau­spie­ler, US) / Eliza­beth de Port­zam­parc (Archi­tek­tin, Bra­si­li­en) / Chris­ti­an de Port­zam­parc (Archi­tekt, Frank­reich) / Mat­t­hieu Ricard (Schrift­stel­ler, Foto­graf und bud­dhis­ti­scher Mönch, Frank­reich) / Yas­mi­na Reza (Schrift­stel­le­rin, Frank­reich) / Eli­sa­beth Rehn (Staats­mi­nis­te­rin, Finn­land) / Alan Riding (Schrift­stel­ler, Brasilien/UK) / Jeffrey Sachs (Wirt­schafts­wis­sen­schaft­ler, USA) / Tru­die Sty­ler (Schau­spie­le­rin, UK) / Sting (Sän­ger, UK) / Meryl Streep (Schau­spie­le­rin, US) / Sus­an Saran­don (Schau­spie­le­rin, US) / Lélia Deluiz Wanick Sal­ga­do (Desi­gne­rin, Bra­si­li­en, Frank­reich) / Sebas­tião Sal­ga­do (Foto­graf, Bra­si­li­en, Frank­reich) / Juli­an Schna­bel (Künst­ler, US) / Pat­ti Smith (Sän­ge­rin, US) / Syl­ves­ter Stal­lo­ne (Schau­spie­ler, US) / Oli­ver Stone (Film­re­gis­seur, US) / Guil­ler­mo del Toro (Film­re­gis­seur, Mexi­ko) / Mario Var­gas Llosa (Schrift­stel­ler, Nobel­preis­trä­ger, Peru) / Caeta­no Velo­so (Kom­po­nist und Sän­ger, Bra­si­li­en) / Wim Wen­ders (Film­re­gis­seur, Deutsch­land) / Ai Wei­wei (Künst­ler, Chi­na) / Oprah Win­frey (Schau­spie­le­rin, Pro­du­zen­tin und TV-Mode­ra­to­rin, US) / Timo­thy Wirth (ehe­ma­li­ger Sena­tor, Prä­si­dent Eme­ri­tus UN Foun­da­ti­on, US).”

Ich kann mich die­sem Auf­ruf nur anschlie­ßen. Die Indi­ge­nen und ihre Gebie­te müs­sen geschützt sein und geschützt blei­ben. Sie sind unse­re Ver­bün­de­ten im Kampf um den Erhalt des Regen­wal­des.

Ich möch­te Euch bit­ten jetzt alle an die­ser Avaaz Peti­ti­on teil­zu­neh­men.

Wie hat Dir die­ser Bei­trag gefal­len?

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.7 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 103

Sehr schön, das freut uns! Viel­leicht magst Du ja…

…die­sen Bei­trag jetzt tei­len:

Scha­de, dass Dir der Bei­trag nicht so gut gefal­len hat.

Dein Feed­back wäre sehr wert­voll für uns.

Wie könn­ten wir die­sen Bei­trag Dei­ner Mei­nung nach opti­mie­ren?

Vorheriger Beitrag Wildflüsse: Die Ammer aus dem Korsett befreien
Nächster Beitrag Klimaschutz bedeutet Gesundheitsschutz

16 Kommentare

  1. Avatar
    Maritta Koch-Weser
    5. Mai 2020
    Antworten

    In Bra­si­li­en und welt­weit sind die Rech­te Indi­ge­ner Grup­pen auf Schutz gesetz­lich garan­tiert. Die­se Rech­te muss die Welt­ge­mein­schaft, muss ein Jeder von uns, jetzt ganz beson­ders drin­gend ein­for­dern.

  2. Avatar
    Nicole
    6. Mai 2020
    Antworten

    Sehr inter­es­san­ter Bei­trag. Aber lei­der fehlt der Link zur Peti­ti­on. Könnt ihr dass bit­te nach­rei­chen?

    • Avatar
      Ingrid Fraser
      9. Mai 2020
      Antworten

      Ich wür­de auch ger­ne eine Peti­ti­on unter­schrei­ben.

  3. Avatar
    Hinnerk
    6. Mai 2020
    Antworten

    Der link liegt hin­ter dem ‘ich möch­te euch bit­ten…’ text

  4. Avatar
    Rut Beyerle-Pfnür
    9. Mai 2020
    Antworten

    Auf jeden Fall müs­sen die Indi­ge­nen in Bra­si­li­en geschützt wer­den!!

  5. Avatar
    Lutz Langlotz
    9. Mai 2020
    Antworten

    Die indi­ge­nen Völ­ker ihres Lan­des sind durch die Coro­na-Pan­de­mie in ihrem Über­le­ben extrem bedroht. Sie wer­den völ­lig ver­schwin­den, da sie kei­ne Mit­tel zur Bekämp­fung von Covid-19 haben. Ihre Lebens­ge­bie­te sind per Gesetz aus­schließ­lich den indi­ge­nen Stäm­men vor­be­hal­ten. Ange­sichts der Dring­lich­keit und Schwe­re der Kri­se appel­lie­ren Prä­si­den­ten Bra­si­li­ens, Jair Bol­so­na­ro, sowie an die Füh­rer des Kon­gres­ses und der Jus­tiz, unver­züg­lich Maß­nah­men zu ergrei­fen, um die indi­ge­ne Bevöl­ke­rung des Lan­des vor die­sem ver­hee­ren­den Virus zu schüt­zen.

  6. Avatar
    Rainer Müller
    9. Mai 2020
    Antworten

    Plea­se pro­tekt the unic For­rest and thus unic inha­pi­tants.
    Thank you!

  7. Avatar
    Therese Skordou
    9. Mai 2020
    Antworten

    Ich for­de­re ein­dring­lich die Indo­ge­nen zu schüt­zen!
    Noch immer leben eini­ge tau­send Indi­ge­ne am Ama­zo­nas in weit­ge­hen­der oder sogar völ­li­ger Iso­la­ti­on von unse­rer Welt. Ihre Gesund­heit, ihre Exis­tenz sind mas­siv bedroht. Das Imun­sys­tem der Indi­ge­nen kann sich nur schwer gegen ein­ge­schlepp­te Krank­heits­er­re­ger weh­ren – und der Coro­na-Virus brei­tet sich zur­zeit rasant in Bra­si­li­en aus.

  8. Avatar
    IC
    9. Mai 2020
    Antworten

    Es ist eine Tra­gö­die ohne Glei­chen.

  9. Avatar
    9. Mai 2020
    Antworten

    Die Indi­ge­nen und das Land das sie bewoh­nen, müs­sen unbe­dingt erhal­ten und geschützt wer­den. Die­se Kul­tu­ren zei­gen uns, wie wir in einer engen Ver­bun­den­heit, mit Ach­tung und Dank­bar­keit mit der Natur leben kön­nen.
    Es kann nicht ange­hen, dass wir Model­le für unse­re eige­ne Zukunft, die Wege auf­zei­gen, wie wir es für uns mög­lich wird, den Plan­ten zu erhal­ten und zu trans­for­mie­ren, von einer rela­tiv klei­nen Grup­pe Menschen/Politikern zer­stö­ren las­sen.

  10. Avatar
    Rita Miller
    10. Mai 2020
    Antworten

    Von Her­zen bit­te und bete ich, dass alle Men­schen geschützt wer­den!

  11. Avatar
    Rita Miller
    10. Mai 2020
    Antworten

    Von Her­zen bit­te und bete ich, dass alle Men­schen gechützt wer­den!

  12. Avatar
    Adrian Pontius
    10. Mai 2020
    Antworten

    Was wir den Völ­kern im Ama­zo­nas­ge­biet antun,
    tun wir uns selbst an.

  13. Avatar
    Susanne Hofmann
    11. Mai 2020
    Antworten

    Huma­ni­tät!

  14. Avatar
    Heidi Wenzl-sürth
    12. Mai 2020
    Antworten

    Wir bit­ten alles erdenk­li­che zu unter­neh­men!
    Bitte,Bitte.Bitte Hws.

  15. Avatar
    Heidi Wenzl-sürth
    12. Mai 2020
    Antworten

    Wir bit­ten alles erdenk­li­che zu unter­neh­men, dass

    die Men­schen und die Natur und die Tie­re in Frie­den

    und Gebor­gen­heit fried­lich und gesund wei­ter­le­ben

    kön­nen!!

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.