Fun­ky Strom­spa­ring


Uke mit Funksteckdose: Screenshot aus "Öko mit Uke" zum Thema Strom sparen.
Öko-Uke lobt die Funksteckdose im Video. © WWF

Ich habe mir Öko mit Uke “Strom spa­ren” ange­se­hen und er sagt: Mit einer Funk­steck­do­se kannst du Strom spa­ren. Uke hat Recht. Aber es gibt ein wenn!

Du sparst nur dann, wenn:

1. die Funk­steck­do­se — die ja sel­ber ein Stand­by-Gerät ist — im Stand­by weni­ger ver­braucht als das Gerät, das du damit aus­schal­test.

2. das Gerät, das an einer Funk­steck­do­se hängt, ohne die Bequem­lich­keit der Funk­steck­do­sen sonst nie aus­ge­schal­tet wür­de.

Wer faul ist, kann mit der Funk­steck­do­se spa­ren!

Neh­men wir an, du hast einen Fern­se­her der 2W/h ver­braucht und denkst dar­über nach eine Funk­steck­do­se zu kau­fen, die 1 W/h ver­braucht.

Fall eins: Dein Fern­se­her ver­braucht im Stand­by 2 Watt/h und du schal­test ihn sowie­so nach jedem Gucken an dem gro­ßen Knopf aus. Dann sparst du mit der Funk­steck­do­se nichts, son­dern ver­brauchst mehr. Neben dem Stand­by-Ver­brauch benö­tigt sie außer­dem auch noch Bat­te­ri­en für die Fern­be­die­nung.

Fall zwei: Schal­test du dei­nen Fern­se­her bis­her aus lau­ter Faul­heit nicht aus, weil du über die vie­len lee­ren Piz­za­kar­tons davor stei­gen müss­test, so sparst du mit der Funk­steck­do­se Strom. Wer faul ist, kann also mehr spa­ren (hat aber auch bis­her mehr gezahlt).

Am meis­ten sparst du natür­lich, wenn bei dir gar kei­ne Stand­by-Gerä­te lau­fen: Zum Bei­spiel kannst du meh­re­re Strom­fres­ser auf ein­mal auch mit einer aus­schalt­ba­ren Ste­cker­leis­te aus­schal­ten. Die ist zwar nicht ganz so bequem wie die Funk­steck­do­sen, aber wenn du sie an einem lan­gen Kabel unter den lee­ren Piz­za­kar­tons hin­durch­führst brauchst du nur noch kurz mit dem Fuß drauf­tre­ten und auch gar nicht vom Sofa auf­ste­hen.

Strom­spar­tipps von Uke

Hier könnt ihr euch die neue Fol­ge “Öko mit Uke” zum The­ma Strom spa­ren anse­hen:

Vorheriger Beitrag Es geht um Soja, Tofu und die Wurst
Nächster Beitrag Kuh der Woche: Jahr des Affen
Avatar

Über mich
Viviane Raddatz

Ist beim WWF Deutschland die Spezialistin für alle Fragen rund um die Themen Energie und Verkehr. Ich bin seit acht Jahren im WWF-Klimateam und zurzeit bin ich mit @LichtBlick_de dabei, die Energiewende zu beschleunigen. Ich komme aus Berlin und bedaure es verpasst zu haben meine Kinder zweisprachig (hochdeutsch und berlinernd) zu erziehen - worüber sich mein Sohn jüngst sehr beschwert hat, als er meine Oma nicht mehr verstand.

Kein Kommentar

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.