Eulen­schwei­ne­hund trinkt natürlich


Schreibtisch mit zwei vollen Karaffen
Schreibtisch mit Aufgaben (c) Oliver Samson / WWF

Ich bin also laut #iam­na­tu­re nicht Hase oder Biber, son­dern eine „enga­gier­te, umsich­ti­ge Eule“. Gefällt mir ganz gut. Und Idee 3 ist mei­ne. Prost.

Wir Eulen sind das Sym­bol der Weis­heit, sehen her­vor­ra­gend, auch in der Nacht, hören noch bes­ser, – und wir lau­fen im Netz den ewi­gen Kat­zen­vi­de­os den Rang ab. Wir Eulen sind näm­lich nicht nur nied­lich, son­dern kön­nen auch den Kopf um 270 Grad dre­hen. Schon pro­biert, Kätz­chen?

Natu­re wer­den in drei Ideen

Also was soll eine so enga­gier­te und umsich­ti­ge Eule tun, um mehr natu­re zu wer­den? #iam­na­tu­re hat da ein paar Vor­schlä­ge, die mein Leben nach­hal­ti­ger und bes­ser machen sol­len

  • Ers­te Idee: Früh­auf­ste­hen. Der Mor­gen­muf­fel sei eng ver­wandt mit dem Schwei­ne­hund, steht da, ich soll als ers­tes aus dem Haus gehen, Jog­gen, Yoga oder Klet­tern, alles sei erlaubt. Ha! Das kann ich gleich strei­chen. Ich als Eulen-Vater bin mit einem Sohn geseg­net, der nicht mit den Hüh­nern, son­dern deut­lich frü­her auf­steht. Der Eulen­schwei­ne­hund wird längst besiegt. Zu einer Uhr­zeit, zu der man noch mit Lam­pe klet­tern müsste.
  • Zwei­te Idee: Mobil mal anders. Auto ste­hen las­sen, Rad neh­men. Mache ich eh schon. Meis­tens. Fuß­weg statt Rad, steht da. Das sehe ich nicht ein. Nächs­te Frage.
  • Drit­te Idee: Trink natür­lich.  Heu­te schon der drit­te Kaf­fee? Erwischt. Sie­he Idee 1. Bewusst trin­ken soll ich also. Zwei Liter Mini­mum. Und zwar Was­ser. Ohne ein Mor­gen­muf­fel zu werden.

Schwie­rig­keit leicht. Steht da. Ich bin eine enga­gier­te Eule. Ich schaf­fe das.

Wie hat Dir die­ser Bei­trag gefallen? 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung / 5. Anzahl Bewer­tun­gen:

Sehr schön, das freut uns! Viel­leicht magst Du ja… 

…die­sen Bei­trag jetzt teilen: 

Scha­de, dass Dir der Bei­trag nicht so gut gefal­len hat. 

Dein Feed­back wäre sehr wert­voll für uns. 

Wie könn­ten wir die­sen Bei­trag Dei­ner Mei­nung nach optimieren? 

Vorheriger Beitrag Guardian startet #keepitintheground–Kampagne – Vorbildlich!
Nächster Beitrag Kuh der Woche: Volle Kanne Wasser und ein Problem-Panda

1 Kommentar

  1. Avatar
    Marie
    1. Januar 2016
    Antworten

    Ich bin ein muti­ger Fuchs 😀 und soll alte Sem­meln verwerten…

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.