Gemein­sam Wan­deln auf den ers­ten WWF Jugend Chan­ge Days


Raus aus dem Alltag, rein in die Veränderung. © WWF / Peter Jelinek 
Raus aus dem Alltag, rein in die Veränderung. © WWF / Peter Jelinek 

Herz­klop­fen ist der Applaus des Her­zens für das, was du drauf und dran bist zu tun.“

Mit viel Herz­klop­fen durf­te ich am 24. August die Teil­neh­men­den der ers­ten WWF Jugend Chan­ge Days begrü­ßen. Gemein­sam mit den FÖJ­le­rin­nen des WWF haben wir zehn Mona­te lang geplant, Ideen gespon­nen und uns über­legt, was wir jun­ge Men­schen für ein Ver­än­de­rungs­fes­ti­val benö­ti­gen wür­den.

Raus aus den All­tag ‑Zeit für Ver­än­de­run­gen

Die WWF Jugend Change Days © Peter Jelinek
Die WWF Jugend Chan­ge Days © Peter Jeli­nek / Peter Jeli­nek

Es hat sich gelohnt: Knapp 100 jun­ge Men­schen haben sich für vier Tage raus aus dem All­tag holen las­sen. Denn gera­de in unse­rer schnell­le­bi­gen Welt, sind es sol­che ‚Aus­zei­ten‘, die sich beson­ders anfüh­len und uns nach­hal­tig prä­gen.

Wir glau­ben, dass der inne­re und äuße­re Wan­del Hand in Hand gehen.

Wir wol­len nach­hal­tig mit unse­rer Erde umge­hen, aber wie gehen wir eigent­lich mit uns selbst um? Die­se Fra­ge hat mich beglei­tet, als wir das Pro­gramm für die WWF Jugend Chan­ge Days aus­ge­ar­bei­tet haben.

Es gab vie­le inhalt­li­che Work­shops, wie z.B. zu The­men wie Kli­ma­ver­hand­lun­gen und Land­wirt­schaft.
Beson­ders wich­tig war uns aber auch, Frei­räu­me zu haben, um ins Inne­re zu schau­en: Wie geht’s mir eigent­lich gera­de? Wo ste­he ich im Leben und was will ich wirk­lich?

In einer Zeit, in der uns theo­re­tisch alle Tore der Welt offen ste­hen und wir uns trotz­dem im Kon­flikt wie­der fin­den, zwi­schen dem was wir wol­len und dem was wir sol­len, brau­chen wir Ermu­ti­gung unse­re eige­nen Wege zu gehen.

Die TOP 3  Work­shops auf den WWF Jugend Chan­ge Days:

Mit einem Brief an sich selbst, konn­ten die Teil­neh­mer fest­hal­ten, was sie für sich per­sön­lich mit­neh­men aus den WWF Jugend Chan­ge Days, an was sie sich selbst ger­ne erin­nern wol­len und was sie ver­än­dern wol­len. In ein paar Mona­ten wird ihnen der Brief  wie­der zu geschickt und sie kön­nen eine klei­ne Moment­auf­nah­me von sich selbst lesen.

Die ersten WWF Jugend Change Days in Tornow © Peter Jelinek
Die ers­ten WWF Jugend Chan­ge Days in Tor­now © Peter Jeli­nek

An die­ser Stel­le noch ein­mal ein gro­ßes Dan­ke­schön an alle, die dabei waren.

Einen Ein­druck und alle Work­shops, die es auf den Chan­ge Days gab, fin­dest du hier.

Die WWF Jugend Chan­ge Days ist ein gemein­sa­mes Pro­jekt von WWF Bil­dung und WWF Jugend.

 

Wie hat Dir die­ser Bei­trag gefal­len?

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 0 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 0

Sehr schön, das freut uns! Viel­leicht magst Du ja…

…die­sen Bei­trag jetzt tei­len:

Scha­de, dass Dir der Bei­trag nicht so gut gefal­len hat.

Dein Feed­back wäre sehr wert­voll für uns.

Wie könn­ten wir die­sen Bei­trag Dei­ner Mei­nung nach opti­mie­ren?

Vorheriger Beitrag #PandaLive: Die CDU & Peter Altmaier im Interview zur Bundestagswahl
Nächster Beitrag Wie zählt man Tiere in freier Wildbahn? Drei Methoden

Kein Kommentar

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.