2015 geht zu Ende, ein neues Jahr liegt vor uns. Ein guter Zeitpunkt schlechte Gewohnheiten zurückzulassen und mit guten Vorsätze neu zu starten: Sich mehr bewegen, sich gesünder ernähren, mehr Zeit mit Freunden und der Familie verbringen, mehr reparieren und weniger wegwerfen…. ihr kennt das.  Doch das Problem kennt ihr vermutlich auch: Gute Vorsätze zu haben ist eine Sache, sie tatsächlich umzusetzen eine andere. Brauchen wir daher bessere Vorsätze?

Im Hinblick auf Klima- und Naturschutz ist das Jahr gut zu Ende gegangen. Jetzt haben sogar die Politiker mitgespielt und auf der Klimakonferenz COP 21 in Paris ein Klimaabkommen hinbekommen, an das kaum einer mehr geglaubt hat.

Was da aber ebenfalls zwischen den Zeile steht: Es kommt auf jeden einzelnen an. Wir müssen uns ändern, um unser aller Welt vor der Klimakatastrophe zu retten.

Veränderung: Wie sollen wir das anstellen?

Wir müssen etwas tun. Oder auch etwas lassen. Das ist nicht besonders populär. Manchmal tatsächlich auch unbequem, aber noch können wir wählen. Nicht jeder ist zum Klima-Asketen geboren. Der eine kann nicht aufs Fliegen verzichten, die andere nicht auf die Bratwurst.

Wir brauchen etwa 20 Tage, um Gewohnheiten zu verändern und als Alltagsroutinen zu verinnerlichen. Die Politologin und Bloggerin Anna Katharina Meyer berichtete auf der diesjährigen WWF-Night von ihrem einjährigen Selbstversuch, in dem sie sich jeden Monat einen guten Vorsatz vornahm, um jeweils 20 Tage daran zu arbeiten und dann zu entscheiden, ob es schaffbar ist oder sogar leichter als gedacht.

Gute Vorsätze sind schnell gefasst. Aber sind sie auch immer realistisch? © iStock/getty

Gute Vorsätze sind schnell gefasst. Aber sind sie auch immer realistisch? © iStock/getty

Was sind eure Erfahrungen mit Vorsätzen?

  • Wie habt ihr es geschafft, schlechte Gewohnheiten in bessere umzuwandeln?
  • Was sind eure wunden Punkte?
  • Woran seid ihr in der Vergangenheit gescheitert?
  • Was wollt ihr unbedingt noch ausprobieren, was einfach machen – oder lassen?

Was fällt euch zum Thema #bessereVorsätze ein? Konkret oder allgemein? Habt ihr schon eine Strategie, die bei Euch super funktioniert hat, arbeitet ihr daran – oder habt ihr genug davon, euch was vorzunehmen? Es gibt viele Perspektiven, Ideen, Meinungen, Stories und Erfahrungen zu diesem Thema. Wir möchten gerne eine bunte Mischung sammeln. Macht mit bei der Blogparade zum Thema: „Wie schaffen wir Veränderung? Brauchen wir bessere Vorsätze?“.

Blogparade:

Schreibt Eure Gedanken und Ideen dazu, verlinkt auf diesen Artikel und hinterlasst einen Kommentar mit dem Link zu Eurem Beitrag. Wenn ihr kein eigenes Blog habt, könnt ihr auch gerne Eure Gedanken zum Thema in den Kommentaren hinterlassen.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn ihr diesen Aufruf in eurem Netzwerk teilt! Das Hashtag lautet #bessereVorsätze.

Die Blogparade endet am 21. Januar. Wir begleiten die Diskussion und fassen nach Abschluss die Beiträge zusammen. Eine ausführlichere Erklärung zum Thema Blogparade findet ihr hier: http://blog-parade.de/faq/

Wir sind gespannt, was ihr zu erzählen habt! Seid ihr dabei?