Ban­ken-Rating: Kurs­wech­sel bei deut­schen Ban­ken?


Sind die Banken bereit für einen Kurswechsel? © iStock / Getty Images

Die Bekämp­fung der Kli­ma­kri­se und des Arten­ster­bens gel­ten als die wohl größ­ten Auf­ga­ben der Welt­ge­sell­schaft für die Zukunft. Geld regiert die Welt, heißt es. Dem­nach müss­te der Finanz­sek­tor einen der stärks­ten Hebel in der Hand hal­ten, um die Wirt­schaft auf den erfor­der­li­chen Weg zu füh­ren. Wir haben uns die Stra­te­gien, Pro­zes­sen und Pro­duk­te der Kre­dit­in­sti­tu­te genau­er ange­schaut und das ers­te WWF-Ban­ken-Rating zusam­men­ge­stellt.

Visi­on 2025: Die Bank der Zukunft

Inwie­fern enga­gie­ren sich Ban­ken über­haupt für Umwelt- und Kli­ma­schutz? Kann ich aus­schlie­ßen, dass mein Geld in Koh­le, Öl oder Waf­fen inves­tiert wird?

Wir haben die größ­ten Ban­ken gemäß Bilanz­sum­men unter­sucht. © Ani­ta Drbolhlav / WWF

Visi­on 2025” ent­spricht unse­rer Defi­ni­ti­on, wie eine Bank spä­tes­tens im Jahr 2025 agie­ren soll­te, um ihrer Schlüs­sel­rol­le im Umwelt- und Kli­ma­schutz nach­zu­kom­men. Wir haben das Leis­tungs­an­ge­bot für Privatkunden:innen (Pri­va­te Ban­king) und für Firmenkunden:innen (Cor­po­ra­te Ban­king) der 14 größ­ten Uni­ver­sal-Ban­ken gemäß Bilanz­sum­men ana­ly­siert. Eines vor­weg: Bis­lang ent­spricht kei­ne, der unter­such­ten Ban­ken die­ser “Visi­on 2025.” 

Mit wel­chen Nach­hal­tig­keits­prin­zi­pi­en arbei­ten die Ban­ken?

Inzwi­schen haben sich vie­le Ban­ken inter­na­tio­na­len Initia­ti­ven ange­schlos­sen und sich zu Nor­men und Stan­dards ver­pflich­tet. Die Unter­zeich­nung des UN Glo­bal Com­pact” gilt als Stan­dard. Die “Princi­ples for Respon­si­ble Invest­ment (PRI)” wur­den bereits von zahl­rei­chen Ban­ken wie der Bay­ernLB, Deut­sche Bank, ING-Diba und LBBW unter­zeich­net. Die Imple­men­tie­rung der Stan­dards ist aller­dings noch nicht fort­ge­schrit­ten, da wei­ter­hin von die­sen Ban­ken frag­wür­di­ge Pro­jek­te und Unter­neh­men finan­ziert wer­den. 

Ratings­er­geb­nis­se im Bereich Gover­nan­ce, Moni­to­ring & Repor­ting

Noch einen Schritt wei­ter gehen die Princi­ples for Respon­si­ble Ban­king (PRB), die 2019 ein­ge­führt wur­den. Dar­in ver­pflich­ten sich der­zeit die Com­merz­bank, Deut­sche Bank, ING-Diba und LBBW dazu, ihre Unter­neh­menstra­te­gie auf die Rea­li­sie­rung der Sus­tainab­le Deve­lo­p­ment Goals (SDGs) und dem Pari­ser Kli­ma­ab­kom­men aus­zu­rich­ten.

Der Ein­satz von Instru­men­ten zur Bestim­mung von Nach­hal­tig­keits­ri­si­ken, die bei­spiels­wei­se durch Fol­gen des Kli­ma­wan­dels ent­ste­hen kön­nen, ist aller­dings noch nicht sehr aus­ge­prägt. Bereits exis­tie­ren­de Instru­men­te, wie das Paris Agree­ment Capi­tal Tran­si­ti­on Assess­ment Tool (Pac­ta) wer­den nur von weni­gen Ban­ken ein­be­zo­gen (u. a. Hypo­Ver­eins­bank, ING-Diba, LBBW San­tan­der Con­su­mer Bank). 

Nach­hal­ti­ges Spa­ren und Anle­gen:

Sowohl für Pri­vat- als auch für Firmenkunden:innen gibt es inzwi­schen eine Viel­zahl von nach­hal­ti­gen Anla­ge­mög­lich­kei­ten. Insti­tu­tio­nel­le Anleger:innen kön­nen dabei sogar auf spe­zi­ell zuge­schnit­te­ne Fonds zugrei­fen. Aber auch pri­va­te Anleger:innen haben die Mög­lich­keit aus über 400 Nach­hal­tig­keits­fonds aus­zu­wäh­len.

In der Bera­tung und der Wir­kungs­mes­sung (Erfas­sung und Report der sozia­len und/oder öko­lo­gi­schen Wir­kung der Inves­ti­tio­nen) gibt es jedoch recht gro­ße Unter­schie­de. Privatkunden:innen wer­den nur sehr sel­ten aktiv auf nach­hal­ti­ge Pro­duk­te ange­spro­chen. Die meis­ten Ban­ken haben aber schon signa­li­siert, in ent­spre­chen­de Anla­ge­pro­duk­te und in die Aus­bil­dung der Berater:innen inves­tie­ren zu wol­len. Zusätz­lich set­zen ver­mehrt Ban­ken auf das Qua­li­täts­sie­gel des Forum für nach­hal­ti­ge Geld­an­la­gen (FNG)

Kre­di­te und Hypo­the­ken:

Wäh­rend bei pri­va­ten Kre­di­ten Umwelt­aspek­te so gut wie nie eine Rol­le spie­len, gel­ten für Unter­neh­men teil­wei­se sehr umfas­sen­de Richt­li­ni­en. Bei­spiels­wei­se schlie­ßen immer mehr Ban­ken eine Inves­ti­ti­on in beson­ders umwelt­zer­stö­ren­de Pro­jek­te (Berg­bau, Koh­le­ver­stro­mung, Fracking usw.) gänz­lich aus.

Ratin­g­er­geb­nis­se im Bereich Hypo­the­ken und Bau­kre­di­te

Green Loans, Sus­taina­bi­li­ty Lin­ked Loans, Green Bonds

Aller­dings ist das Ange­bot von inno­va­ti­ven, „grü­nen“ Finan­zie­rungs­pro­duk­ten für Geschäfts­kunden:innen der­zeit noch recht über­schau­bar. Es gibt zwar Ban­ken, die Green Loans und Sus­taina­bi­li­ty Lin­ked Loans füh­ren (Bay­ernLB, DZ Bank und ING-Diba), die meis­ten Geld­häu­ser ver­wei­sen jedoch auf ent­spre­chen­de För­der­kre­di­te der Kre­dit­an­stalt für Wie­der­auf­bau (KfW). Im Bereich der Green Bonds haben sich jedoch schon eini­ge Ban­ken (u.a. DKB, DZ Bank, Hypo­Ver­eins­bank und LBBW) eine recht umfang­rei­che Exper­ti­se auf­ge­baut. 

Und was ist mit den Nach­hal­tig­keits­ban­ken?

Das Ban­ken-Rating ist zunächst ein­mal eine grund­sätz­li­che Bestands­auf­nah­me der 14 größ­ten Uni­ver­sal-Ban­ken gemäß ihrer Bilanz­sum­men.

Die soge­nann­ten Nach­hal­tig­keits­ban­ken wie die GLS oder die Ethik­bank wur­den bei der Ana­ly­se nicht berück­sich­tigt, da sie zum einen per se nur “sau­be­re” Geschäf­te finan­zie­ren. Zudem ist ihr Geschäfts­vo­lu­men nicht ver­gleich­bar mit denen der größ­ten, getes­te­ten deut­schen Ban­ken. Wir woll­ten mit unse­rem Rating her­aus­fin­den, inwie­fern die gro­ßen deut­schen Ban­ken Nach­hal­tig­keit in ihrem Kern­ge­schäft inte­griert haben.

Die zukunfts­fä­hi­ge Bank 2025 gibt es noch nicht

Ratings­er­geb­nis­se der Über­ka­te­go­rien

Der­zeit wird noch kei­ne der bewer­te­ten Ban­ken unse­ren Anfor­de­run­gen an die „zukunfts­fä­hi­ge Bank 2025“ gerecht. Aller­dings ist eine deut­li­che Ten­denz erkenn­bar. Ban­ken haben damit begon­nen, sich der Her­aus­for­de­rung zu stel­len. 

Wir wer­den den Pro­zess wei­ter­hin beob­ach­ten. Unser Ban­ken-Rating soll daher auch eher als eine Dia­log­grund­la­ge ver­stan­den wer­den. 

Zum gesam­ten Ban­ken-Rating

Wie hat Dir die­ser Bei­trag gefal­len?

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.5 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 20

Sehr schön, das freut uns! Viel­leicht magst Du ja…

…die­sen Bei­trag jetzt tei­len:

Scha­de, dass Dir der Bei­trag nicht so gut gefal­len hat.

Dein Feed­back wäre sehr wert­voll für uns.

Wie könn­ten wir die­sen Bei­trag Dei­ner Mei­nung nach opti­mie­ren?

Vorheriger Beitrag Mit Hunden auf den Spuren der Wölfe
Nächster Beitrag Luchs-Wilderei in Bayern: Verfahren eingestellt

Kein Kommentar

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.