Marco Vollmar

Über mich
Marco Vollmar

Ich bin Panda-Fan und leidenschaftlicher Kommunikator in der Geschäftsleitung beim WWF Deutschland. Verantwortlich für die Kampagnen, die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die Kommunikation in den sozialen Kanälen, die Bildungsarbeit und das politische Lobbying. Vorher habe ich bei der Deutschen Welle das deutsche Radio- und Online-Programm geleitet. Ehrenamtlich engagiere ich mich für die Internationalen Journalistenprogramme IJP e.V. und organisiere jährlich einen Journalistenaustausch zwischen Deutschland und dem südlichen Afrika.

In der vier­ten Fol­ge unse­rer Live-Inter­view-Rei­he haben wir bei Bar­ba­ra Hend­ricks genau­er nach­ge­fragt, wel­chen Stel­len­wert Umwelt­po­li­tik in der SPD haben.

Wir haben bei Kanz­ler­amts­mi­nis­ter Peter Alt­mai­er genau­er nach­ge­fragt. Wel­che Umwelt­schutz­zie­le ver­tritt die CDU bei der Bun­des­tags­wahl?

Im zwei­ten Teil unse­rer Live-Inter­view-Rei­he zur Bun­des­tags­wahl stell­te sich Cem Özde­mir, der Spit­zen­kan­di­dat der Grü­nen unse­ren Fra­gen.

Wir woll­ten wis­sen, wie wich­tig den Par­tei­en Natur- und Umwelt­schutz­the­men sind. Den Auf­takt mach­te Diet­mar Bartsch, Spit­zen­kan­di­dat der Par­tei “Die Lin­ke”.

Al Gore ist uner­müd­lich. Seit mehr als vier Jahr­zehn­ten kämpft der ehe­ma­li­ge Vize­prä­si­dent der USA, Oscar­ge­win­ner und Frie­dens­no­bel­preis­trä­ger gegen die Kli­ma­kri­se.

Der dies­jäh­ri­ge Earth Over­s­hoot day is schon der 2. August. Ab heu­te haben wir unse­re natür­li­che Res­sour­cen eines gan­zen Jah­res ver­braucht.

Bay­er hat uns beim The­ma Gly­pho­sat Popu­lis­mus vor­ge­wor­fen. Das fin­den wir inter­es­sant – und laden ein zum Dia­log. Und der Che­mie­kon­zern hat jetzt zuge­sagt.

Die WWF-Kli­ma-Stra­te­gin erhält den Top-Pos­ten als Ber­li­ner Umwelt‑, Ver­kehrs- und Kli­ma­se­na­to­rin. Wir sind stolz und hof­fen auf kli­ma-öko­lo­gi­sche­re Poli­tik.

Groß­bri­tan­ni­en will den Bre­x­it. Das könn­te für den Natur­schutz schlim­me Fol­gen haben. War die umwelt­po­li­ti­sche Arbeit der EU umsonst?

Zeit für ein wenig Lob­hu­de­lei — und einen skep­ti­schen Aus­blick auf die gro­ßen Auf­ga­ben des WWF im Natur­schutz: Wir ver­öf­fent­li­chen unse­ren Jah­res­be­richt.