Die Pres­se­schau nach dem Vater­tag mit GNTM-Abbruch, Küchen­ge­sprä­chen zu Fleisch und Ernäh­rung, EU-Natur­schutz in Gefahr — und gefähr­de­ten Tie­ren als Emo­jis.

Die ulti­ma­ti­ve #Pres­se­schau steht dies­mal im Zei­chen der re:publica — Euro­pas ein­ma­ligs­ter Netz­kon­fe­renz. Und dann ist Sonn­tag auch noch Mut­ter­tag.

Eine streit­su­chen­de wie streit­lus­ti­ge Pres­se­schau: Zwist bei “New­to­pia” und in der VW-Kan­ti­ne, eine TV-Show beim Metz­ger und Miss Pig­gy als Frau­en­recht­le­rin

Son­ne pur und mil­de Tem­pe­ra­tu­ren präg­ten die ver­gan­ge­nen Tage. Die blu­mig-früh­lings­haf­te Pres­se­schau star­tet mit einer Mel­dung apo­ka­lyp­ti­schen Aus­ma­ßes…

Ein­mal um die Welt! Die vor-öster­li­che Pres­se­schau ist so glo­bal wie sel­ten: die WWF-Earth Hour, Hasen im Stra­ßen­ver­kehr, die Stu­die “Das gro­ße Fres­sen” und der Fracking-Gesetz­ent­wurf.

Die eitel-sub­jek­ti­ve Pres­se­schau zur Woche star­tet mit einem Fin­ger­zeig.

Die ulti­ma­tiv-sub­jek­ti­ve Pres­se­schau zur elf­ten Kalen­der­wo­che star­tet mit einer Geschmacks­fra­ge.

Das ist die nach Atem rin­gen­de Pres­se­schau zu einer Woche, die einem aus der media­len Pus­te bringt. Los geht es gleich mal mit dem Kuh der Woche. Und der kam dies­mal von der chi­ne­si­schen Regie­rung die aus­ge­rech­net an einem Sams­tag zur gro­ßen Pres­se­kon­fe­renz ein­lud, um nichts weni­ger als den Hei­li­gen Gral der Arten­schutz­be­we­gung zu ver­kün­den: …

Von geschred­der­ten männ­li­chen Küken und einem schwer­erzieh­ba­ren Wolf. Unse­re Pres­se­schau.

Die pro­phe­ti­sche Pres­se­schau zur ach­ten Kalen­der­wo­che mit einem Blick in die Zukunft: Am 28. März wer­den in Deutsch­land die Lich­ter aus­ge­hen! Aber kei­ne Sor­ge, das ist nicht der Welt­un­ter­gang, son­dern die WWF-Earth Hour. Pri­vat­per­so­nen, Städ­te und Unter­neh­men set­zen ein Zei­chen für Umwelt- und Kli­ma­schutz. Welt­weit wer­den wie­der tau­sen­de Wahr­zei­chen in Dun­kel­heit gehüllt. In Deutsch­land zeich­net …