Das par­la­men­ta­ri­sche Katz und Maus-Spiel um die neu­en Umwelt­ge­set­ze in Bra­si­li­en ging in eine neue Run­de. Gewon­nen haben wir — und der Ama­zo­nas.

Wie­der ste­hen in Bra­si­li­en ver­hee­ren­de Geset­ze auf der Tages­ord­nung des Par­la­ments. Abge­stimmt wur­de aber nicht. Das ist ein Erfolg unse­rer Stra­te­gie.

Wir haben ges­tern am Ama­zo­nastag in Köln und Rio de Janei­ro für den Schutz des Regen­wal­des gewor­ben. So war’s

Der Kon­gress Bra­si­li­ens plant eine Ver­fas­sungs­än­de­rung. Doch der Pro­test ist groß. Ver­bän­de aus der gan­zen Gesell­schaft kämp­fen dage­gen.

Neue Was­ser­kraft­wer­ke am Ama­zo­nas gefähr­den nicht nur das gesam­te Sys­tem des Flus­ses, son­dern auch sei­ne Rol­le für das Welt­kli­ma.